Zum Inhalt springen

Für die Erfolge sorgen Österreichs Nationalmannschaften auf dem Court. Im Hintergrund leisten Experten ausgezeichnete Basisarbeit.

Die ÖTV-Delegation beim Fed-Cup-Turnier 2018 in der estnischen Hauptstadt Tallinn. ©GEPA-Pictures
©GEPA-Pictures

Jürgen Waber

Fed Cup-Kapitän. Der in Traun lebende Tennis- und Mentalcoach ist Teammanager und Damen-Cheftrainer im ÖTV. Der Oberösterreicher verfügt über 20 Jahre internationaler Erfahrung auf der ATP- WTA- und ITF-Tour. Sein berühmtester Schützling war in den Jahren 2005 bis 2011 Sybille Bammer, die unter Waber bis auf Platz 19 (Dezember 2007) im Ranking kletterte und die österreichischen Farben in 18 Fed Cup-Partien vertrat. Von 2010 bis 2013 bekleidete Waber erstmals das Kapitänsamt im Fed Cup-Team und übernahm den Posten nach einjähriger Pause im Jahr 2015 erneut. 

©GEPA-Pictures

Gernot Mayr

Physiotherapeut. Der im Jänner 1971 geborene Oberösterreicher (im Bild mit Barbara Haas) betreibt seit dem Jahr 2001 in Steyr die Praxisgemeinschaft "MOVE YOU", in der den Patienten hochqualitative Betreuung, entspannte Atmosphäre und ein anspruchsvoller Trainingsbereich gewährleistet werden. Der verheiratete Vater einer Tochter verfügt über mehrere Zusatzausbildungen im Sportbereich und betreute unter anderem Extremradsportler Gerhard Gulewicz beim Race Across America und beim Weltrekord "Quer durch Australien" sowie das Kornspitz-Team Oberösterreich in der österreichischen Tennis-Bundesliga.

©GEPA-Pictures

Erwin Enzinger

Bespanner. Seit mehr als 25 Jahren sorgt er für die richtige Spannung der Arbeitsgeräte der ÖTV-SpielerInnen. Seine Premiere im Davis Cup-Team war 1990, zum Fed Cup-Team ist er im Jahr 2002 dazugestoßen. Wenn er nicht gerade die Nationalteams betreut, ist der 59-jährige Niederösterreicher als Servicemann und Spielerbetreuer bei nationalen und internationalen Turnier-Highlights anzutreffen.