Zum Inhalt springen

Kids & JugendKat II und Mastersserie

Leistungsschau in Neunkirchen

ÖTV-U10-Trainer Martin Kondert machte sich beim KAT.II-Turnier ein Bild von den kleineren und größeren Talenten des Landes.

Das KAT.II-Turnier U9/U10 von 22. bis 24. November im Leistungszentrum Neunkirchen diente den Jahrgängen 2009 als Qualifikation für das erste Turnier im Rahmen des ÖTV Jugend Circuit 2020. Die Finalisten und Halbfinalisten der Altersklasse U10 erhielten für das Event im Jänner eine Wildcard für den Hauptbewerb U12. In der Altersklasse U9 sichtete ÖTV-U10-Nationalcoach Martin Kondert Spieler für das Einladungsturnier in Leibnitz (6. bis 8. Dezember).

Bei den Burschen waren die 32er-Raster U9 und U10 voll, ebenso bei den Mädchen U10. Die jüngeren Girls stiegen im Achtelfinale ein. Die Matches wurden ohne außenstehende Hilfe über die Bühne gebracht. "Auch der Schiedsrichter war begeistert, wie extrem selbstständig und fair die Kinder sind", sagte Martin Kondert, der vom Gezeigten angetan war. "Im Neuner-Bereich habe ich einige das erste Mal spielen sehen. Das Niveau ist teilweise schon in einem sehr guten Bereich."

Die Veranstaltung im LZ Neunkirchen wurde von Wolfgang Mayer und seinem Team in bewährter Manier bestens organisiert.

ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

Turniere

Die Profis servieren wieder

Bei den „Generali Austrian Pro Series“ in der Südstadt, einem Einladungsturnier ohne Zuschauer, ließ der Weltranglisten-Dritte Dominic Thiem Lucas Miedler keine Chance. Altmeister Jürgen Melzer besiegte den aufstrebenden Jurij Rodionov.

Allgemeine KlasseBundesliga

31 Teams am Start - die Termine sind online

An der ÖTV-Bundesliga 2020 werden insgesamt 31 Vereine teilnehmen. Das sind um sieben weniger als im Vorjahr. Vom Corona-Transferfenster profitierten Julia Grabher, Tamira Paszek, Martin Fischer und Christopher Kas.