Zum Inhalt springen

ÖTV Events

Start des Ottobock Hobby Cups

Motivierte Spieler, spannende Matches - der Rollstuhltennis-Nachwuchs konnte in St. Pölten wichtige Erfahrung sammeln.

Am 16. und 17. März 2019 machte der Ottobock Rollstuhltennis Hobby Cup in St. Pölten Halt, auf der ersten von insgesamt vier Stationen. Initiiert von Nationaltrainer Martin Sendlhofer und ÖTV-Referentin Katharina Heigl, ist die Grundidee des Hobby Cups, Nachwuchs- und Hobbyspielern eine lockere Turnieratmospähre zu bieten, damit sie Spielpraxis sammeln können und Österreichs Rollstuhltennisspieler vermehrt zusammengeführt werden.

Die Matchpraxis im Einzel und Doppel steht bei dieser Turnierserie im Vordergrund. Besonders ist hier, dass es keine Klassen gibt - alle spielen zusammen. Somit ist man auch bei der Wahl des Spielformats flexibler.

Von dieser Idee konnten wir die Firma Ottobock überzeugen, die sofort einstieg und die gesamte Turnierserie unterstützt.

Neun SpielerInnen nahmen beim Premiere-Turnier in St. Pölten teil. Zu Beginn wurde ein Doppelbewerb gespielt, bei dem der Doppelpartner regelmäßig gewechselt wurde und man so die Spielstärke der anderen Teilnehmer kennenlernen konnte. Siegerin des Doppelbewerbs wurde Christina Pesendorfer (STV), gefolgt von Martin Wegerer (NÖTV) und Vanessa Jenewein (TTV).

Im Anschluss wurde im Round Robin System der Einzelbewerb ausgetragen. Sieger wurde der Steirer Peter Tackner, gefolgt vom Niederösterreicher Martin Wegerer und dem Steirer Gerhard Schuster. Unter den Teilnehmern befand sich auch der erst 11-jährige Vorarlberger Maximilian Taucher, der bereits Platz 5 erkämpfte und viele der erfahrenen Rollstuhltennisspieler mit seiner Technik und seinen flinken Bewegungen überraschte.

Ein großer Dank gilt dem Anlagenbesitzer Ramin Madaini, ÖTV-Kaderspieler Josef Riegler und NÖTV-Referentin Gabi Langmann, die einen reibungslosen Ablauf des Turniers ermöglichten.

Alle Spieler und ÖTV/ÖBSV-Referentin Katharina Heigl waren begeistert von der lockeren Stimmung während dieser zwei Tage. Die Vorfreude auf das zweite Turnier, das am 29. und 30. Juni 2019 in Schwaz ausgetragen wird, ist riesig.

VIDEO

ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Revival in Premstätten

Zum dritten Mal nach 1994 und 2006 spielt das Team von Kapitän Stefan Koubek in der "Daviscuphalle" am Schwarzlsee. Gegner am 6. und 7. März ist Uruguay. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.