Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Siege für Kühbauer und Jörgl

Die 11-jährige Kim Kühbauer gewann die 4. Station des ÖTV Jugend Circuit in Tribuswinkel und hält bereits bei zwei Turniererfolgen.

Am 21. Mai war auf der Anlage des TC Wunderlich Tribuswinkel Finaltag bei der 4. Station des ÖTV Jugend Circuits in der Altersklasse U12. Bei den Mädchen triumphierte die Siegerin des 2. Turniers der Serie, Kim Kühbauer. Bei den Burschen gibt es ein neues Siegergesicht: Der fünfgesetzte Oberösterreicher Paul Jörgl sicherte sich ohne Satzverlust seinen ersten Titel im Circuit 2019.

Traumfinale bei den Mädchen
Bei den Mädchen kam es zum Traumfinale – die Nummer 1 gegen die Nummer 2. Siegerin Kim Kühbauer (BTV), Tochter von Rapid-Trainer Didi Kühbauer, war beim ersten Outdoorturnier der Serie eine Klasse für sich: Als Erstgesetzte gab sie bis zum Halbfinale insgesamt lediglich zwei Games ab. Auch im Semifinale überließ sie ihrer Gegnerin, der drittgesetzten Isabel Markovic (WTV), nicht wesentlich mehr Chance, was sich im Ergebnis von 6:2, 6:3 niederschlug. Im Finale wartete die zweitgesetzte Leonie Rabl (BTV). Auch sie hatte bis zum Halbfinale mit insgesamt fünf verlorenen Games keinerlei Probleme. Im Halbfinale gegen Lilah Havel (WTV) sah es jedoch nach dem ersten Satz nicht berrauschend für Leonie aus. Nach einem 1:6 Rückstand, kämpfte sie sich erfolgreich zurück und schaffte schließlich mit 1:6, 6:3, 6:1 doch noch den Einzug ins Finale. Dort schien sie bis zur Mitte des zweiten Satzes die besseren Karten zu haben. Schließlich wendete sich aber das Blatt und Kim schaffte es doch noch, das Match zu drehen: Im entscheidenden dritten Satz war schließlich die Luft draußen – man bedenke, es war Leonies 6. Satz an diesem Finaltag – und Kim triumphierte mit 5:7, 7:5, 6:0. Sie konnte sie sich nach ihrem Sieg beim 2. Turnier in Bad Waltersdorf im Februar über ihren 2. Titel im Rahmen der Serie freuen. Damit erreichte Kim den Gleichstand mit der Tirolerin Emily Lederer, die die anderen beiden Turniere für sich entschieden hatte. Emily war diesmal nicht am Start, wird dafür aber ab Samstag eine Altersklasse höher beim 4. Turnier der U14/U18 in Warmbad Villach mitspielen.

Überraschung bei den Burschen
Der Sieger bei den Burschen spielte sich ebenfalls sehr souverän durchs Turnier, dies sogar gänzlich ohne Satzverlust. Paul Jörgl aus Oberösterreich gab in den ersten zwei Matches insgesamt nur zwei Games ab, dann wäre er auf die Nummer 1 des Turniers, Timo Rosenkranz-König (STTV) gestoßen, der jedoch w.o. geben musste. Gegen den siebtgesetzten Emil Krenek (STV) gewann er im Halbfinale mit 6:4, 6:2. Sein Finalgegner Florian Doleys schaffte es als ungesetzter Spieler, sich fürs Finale zu qualifizieren. Gleich zu Beginn schaltete er die Nummer 2 des Turniers, Benjamin Scharner (NÖTV), in drei Sätzen aus. Im Viertelfinale besiegte er mit dem achtgesetzten Maurice Noel Werhonik (TTV) den zweiten gesetzten Spieler. Im Halbfinale hätte er es mit dem Sieger des 3. Turniers, Denis Snajdr (WTV), zu tun bekommen; aufgrund eines w.o. seitens Snajdrs wurde nichts aus dem Spiel. So kam es zwischen Paul Jörgl und Florian Doleys, anders als bei den Mädchen, zu einem Finale zwischen zwei Spielern, die noch in keinem der Turniere der Serie ein Finale erreicht hatten. Im Finale spielte Paul sehr solide und konnte sich so mit einem 6:3, 6:4 über seinen ersten Erfolg in der Serie freuen.

Ab Freitag geht es auch für die U14/U18 Spieler mit dem 4. Turnier – und damit dem ersten Turnier auf Sand - weiter. Die beiden Altersklassen schlagen in Kärnten auf der Anlage des TC Warmbad Villach auf.

ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

Österreichische Jugendmeisterschaften 2019 in Wels

Bis Samstag finden in Wels in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. Es nehmen rund 280 Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler aus allen neun Landesverbänden teil.

BundesligaLigaVerbands-Info

Stellungnahme zu Änderungen im Spielmodus

Der ÖTV ist zuversichtlich, gemeinsam mit den Landesverbänden eine gute Lösung für die Zukunft der Bundesligen zu finden. Die Landesligen liegen im Verantwortungsbereich der jeweiligen Verbände.