Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Enge Viertelfinali bei den 18ern

ÖTV Jugend Circuit in Kottingbrunn: Bei den Burschen und Mädchen sind die Nummern 1 und 2 bereits ausgeschieden.

Claudia Gasparovic eliminierte die Nummer 2, Sophia Wurm, in drei spannenden Sätzen. ©GEPA-Pictures

Am Montag, den 25.02., gingen in Kottingbrunn, wo derzeit das 2. Turnier der ÖTV Jugend-Circuit-Serie ausgetragen wird, die Viertelfinalspiele über die Bühne. Während die U14er kurzen Prozess machten, waren die Spiele in der Altersklasse U18 sehr ausgeglichen.

Bei den Burschen U14 fällt bei einem Blick auf die noch im Bewerb befindlichen Spieler vor allem eines auf: Sowohl die Nummer 1 als auch die Nummer 2 des Turniers spielten bisher sehr souverän und befinden sich nun ohne jegliche Probleme im Halbfinale. Die Gegner, auf die sie dort treffen, sind im Gegensatz dazu beide ungesetzt. Der erstgesetzte Piet Luis Pinter aus dem Burgenland wird im Halbfinale auf Leo Gutjahr (NÖTV) treffen, der mit Benedikt Szerencsits (BTV) und Mark Joel Öhler (WTV) bereits zwei gesetzte Spieler aus dem Bewerb nahm. Das Spiel gegen Mark im Viertelfinale verlief äußerst knapp. Beim Stand von 6:7, 7:6 aus Sicht von Leo gab Mark krankheitsbedingt auf. Auch der ungesetzte Felix Obermair aus Tirol schaffte durch einen 6:2, 6:4-Sieg gegen den Qualifikanten Vuk Jovanovic (WTV), der am Vortag den Bezwinger des drittgesetzten Leo Hanke (TTV), Alexander Stummer (OÖTV), ausgeschaltet hatte, den Einzug ins Halbfinale, wo er es mit der Nummer 2, Joel Schwärzler (VTV) zu tun bekommen wird.

Die U14-Mädels marschierten noch ein wenig rasanter ins Halbfinale: Die erstgesetzte Laura Fuchs (VTV) qualifizierte sich durch einen klaren Sieg gegen die siebtgesetzte Theresa Stabauer (OÖTV) und gab auf ihrem Weg bis ins Semifinale insgesamt lediglich sieben Games ab. Alexandra Zimmer (NÖTV) behielt gegen die Bezwingerin der Nummer 3 Emma Tagger (KTV), Annika Glaser (WTV), mit 6:3, 7:5 die Oberhand. Die ungesetzte Ava Schüller (NÖTV) hatte mit 6:3, 6:3 keine Probleme mit ihrer an fünf gesetzten Gegnerin Nina Schwarzenberger (STTV). Johanna Hiesmair (OÖTV), die Nummer 2 der Setzliste, ließ Chiara Semmelmeyer mit 6:1, 6:1 nicht den Hauch einer Chance.

Bei den Burschen U18 mussten drei der vier Semifinalisten über drei Sätze gehen. Nach dem gestrigen Scheitern des Erstgesetzten ist nun auch die Nummer 2 draußen. Der Tiroler Aleksandar Tomas, der am Vortag die Nummer 1 des Turniers, Tobias Wirlend (OÖTV) ausgeschaltet hatte, hatte mit dem fünftgesetzten Viktor Hockl (OÖTV) zu kämpfen. Mit 6:4, 4:6, 6:1 ging er als Sieger hervor. Im Halbfinale wird er auf Niki Stoiber (NÖTV) treffen. Als Qualifikant ist Niki der einzige Halbfinalist ohne Satzverlust. Mit Julius Ratt (VTV) besiegte er nach Samuel Motazed einen weiteren gesetzten Spieler klar in zwei Sätzen. Der sechstgesetzte Yannick Penkner (TTV) hatte mit Kaufmann-Bezwinger Marko Milosavljevic (WTV) einen harten Kampf vor sich, den er mit 6:4, 4:6, 6:1 für sich entscheiden konnte. Der Tiroler wird im Semifinale auf Jonas Gundacker aus Niederösterreich treffen. Jonas schaffte es nach verlorenem ersten Satz einen Sieg gegen den zweitgesetzten Jan Kobierski (STTV) einzufahren – 3:6, 6:4, 6:1.

Auch die Mädchen U18 hatten großteils harte Partien. Wie bei den Burschen befinden sich nach dem Viertelfinaltag sowohl die Nummer 1 als auch die Nummer 2 nicht mehr im Bewerb: Die sechstgesetzte Mia Liepert (VTV) gewann gegen die Nummer 1 der Setzliste, Laura Pasterk (KTV), mit 6:2, 5:7, 6:1. Im Halbfinale bekommt sie es mit der drittgesetzten Sara Erenda (TTV) zu tun, der einzigen Semifinalistin, der das Viertelfinale nicht viel abverlangte. Sie gab lediglich ein Game gegen Katharina Oswald (BTV) ab und ist auch sonst mit insgesamt sechs verlorenen Spielen bis dato die souveränste Spielerin der Mädels U18. Auch die viertgesetzte Anna Lena Ebster (TTV) konnte im Viertelfinale in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4 gegen die Nummer 7, Nina Walter (OÖTV) gewinnen. Im Semifinale bekommt sie es mit der fünftgesetzten Claudia Gasparovic (NÖTV) zu tun, die in einem harten Kampf mit 6:3, 5:7, 7:5 gegen die zweitgesetzte Sophia Wurm aus Tirol gewann.

Am Dienstag starten auf der Anlage des TC Höllrigl Kottingbrunn um 10 Uhr die Semifinalspiele. Im Anschluss werden die Finali ausgetragen. Ab 14 Uhr geht es um die Doppel-Siege.

ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

6. und 7. März 2020

Tickets für das Tennis-Fest in Premstätten

Bis 31. Jänner werden ausschließlich Zwei-Tages-Karten für das Weltgruppen-Duell mit Uruguay angeboten. ÖTV-Lizenzkartenspieler bekommen 15 Prozent Rabatt.

Davis Cup

Revival in Premstätten

Zum dritten Mal nach 1994 und 2006 spielt das Team von Kapitän Stefan Koubek in der "Daviscuphalle" am Schwarzlsee. Gegner am 6. und 7. März ist Uruguay. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.