Zum Inhalt springen

Bundesliga-Infotag

Aufgrund der Überschneidung mit dem Masters der ÖTV-Seniors-Trophy 2019 wurde der Termin für den Bundesliga-Infotag um eine Woche nach hinten verschoben. Die Veranstaltung fand am Samstag, 26.Oktober 2019, in Eugendorf statt.

Protokoll Infotag 2019

Präsentation Infotag 2019


Senioren-Bundesliga - Finalspiele Herbst 2019


Damen 60

Meister 2019: Colony/ Tennis-Point 

Im Wiener Colony Club fand das Finale der "Überraschungsfinalisten" bei wunderschönem Wetter statt. Obwohl die Spiele ausgeglichen waren und die letzten Bälle im Dunklen gespielt werden mussten, setzte sich die Heimmannschaft mit 5/1 durch. 

Damen 45

Meister 2019: TC Kitzbühel

Bei herbstlichen Temperaturen fand auf der Anlage des TC Schanze/Eden das Finale der Damen Bundesliga 45 statt. Trotz teilweise ausgeglichener Spiele hatte die Heimmannschaft  gegen den TC Kitzbühel am Ende keine Chance. Die Tirolerinnen feierten einen 5/1 Erfolg und wiederholten damit den Vorjahressieg. 

Herren 35

Meister 2019: UTC Neudörfl

Der Bundesliga-Titel in der Altersklasse H35 geht zum fünften Mal seit 2012 und zum dritten Mal in Folge an den UTC Neudörfl. Die Burgenländer setzten sich am Sonntag im Endspiel des Final-Four-Turniers auf eigener Anlage gegen das Team Colony/TENNIS-POINT denkbar knapp mit 4:3 durch.


Senioren-Bundesliga - Finalspiele Frühjahr 2019


Herren 45

In dieser Altersgruppe kam erstmals der „Final Four“ Modus zur Anwendung. Die Veranstaltung fand vor vielen Zusehern auf der Tennisanlage in St. Valentin statt. Im ersten Semifinale gewannen die Hausherren gegen Wiener Neustadt glatt mit 5:0, alle Einzel wurden in 2 Sätzen gewonnen. Im 2. Halbfinale setzte sich das Salzburger Team von GM Sports Anif knapp gegen die burgenländische Mannschaft Sportstadt Oberwart mit 4:3 durch. Im Finale waren dann die Veranstalter und Hausherren aus St. Valentin nicht zu bezwingen: Wiederum wurden alle Einzelspiele glatt gewonnen und der Meistertitel des Vorjahres erfolgreich verteidigt.


Damen 35: Colony/Tennis-Point
Damen 55: ThomasTennisTreff
Herren 55: Warmbad Villach
Herren 60: Grazer Tennis Club

Damen 35, Damen 55, Herren 55, Herren 60

Auf der Tennisanlage des Hotel Mori fanden gemeinsam die Finalspiele der Damen 35 und 55 sowie der Herren 55 und 60 statt. Bei wunderschönem Wetter gab es vor vielen Zusehern spannende Finalkämpfe und eine gemeinsame Siegerehrung mit anschließendem Abendessen. Die Siegerehrung wurde von der Präsidentin des ÖTV, Christina Toth, vorgenommen.

Damen 35: Hier wurden die Damen von Colony/Tennis-Point aus Wien ihrer Favoritenrolle gerecht und bezwangen die tapfer kämpfenden Salzburger Woerle Henndorf mit 5/1.

Damen 55: In diesem Finale bezwang der ThomasTennisTreff den Vorjahressieger BMTC hauchdünn mit 4/2. Im letzten Doppel führten die Damen des BMTC im Matchtiebreak mit 9/4, verloren aber dann noch mit 10/12. Damit wurde erstmals der Seriensieger der letzten Jahre von den Damen aus Maria Lanzendorf entthront.

Herren 55: Hier trafen die mit Topspielern besetzten Vereine von Warmbad Villach und Casa Moda Steyr aufeinander. Nach den ersten 3 Singeln führte Villach mit 2/1, danach mussten die Oberösterreicher beide restlichen Einzelspiele vorzeitig wegen Verletzung aufgeben. Damit war schon nach den Einzelspielen das Match für den Titelverteidiger Villach entschieden.

Herren 60: In einem äußerst spannenden Spiel trafen der Klosterneuburger TC und der Grazer TC aufeinander. Nach den Einzelspielen führte Graz knapp mit 3/2 und  gewann danach auch noch beide Doppelspiele zum 5/2 Endstand. Damit holte gleich der Aufsteiger des Vorjahres den begehrten Titel.


Herzlichen Dank an das Hotel Mori

©Hotel Mori

Herzlichen Dank an das Hotel Mori für die zur Verfügungstellung der Tennisanlage. Das tolle Ambiente des Hotels und das perfekte Buffet trugen wesentlich zum gutem Gelingen dieser Veranstaltung bei, die auch im nächsten Jahr wenn es die Vereine wünschen in einer ähnlichen Form wiederholt wird.


Herren 65: ASKÖ Auhof
Herren 70: Vienna Football Club

Herren 65 und Herren 70

Auf der Tennisanlage des La Ville in Wien fanden die Finalspiele der Herren 65 und 70 statt. Auch ein kurzfristiger Stromausfall konnte den tollen Spielen bei wunderschönem Wetter nichts anhaben. Danke an den Hausherren und ÖTV-Vizepräsident Raimund Stefanits für die tolle Veranstaltung, zur Siegerehrung kam auch ÖTV Präsidentin Christina Toth.

Herren 65: Hier setzte sich die Mannschaft von ASKÖ Auhof gegen die Mannschaft des GAK mit 4/3 durch. Nach den Einzeln führten die Oberösterreicher mit 3/2 und gewannen auch ein Doppel. Gratulation an die Linzer!

Herren 70: Im Finale trafen die Mannschaften des Schwechater TC und des Vienna Football Club aufeinander. Es wurde ein ausgeglichenes Spiel erwartet, doch die Wiener setzten sich bereits nach den Einzelspielen mit 4/1 durch und konnten den Siegespokal in Empfang nehmen.


Im Herbst finden die Finalspiele (Final Four) der Herren 35 in Neudörfl sowie die der Damen 45 und 60 statt. Wir freuen uns auf spannende Finaltage.


Senioren-Bundesliga 2019

Aufgrund von Abmeldungen von Mannschaften nach der Auslosung waren  - um den unten stehenden Bestimmungen der DFB zu entsprechen - Änderungen der ursprünglichen Auslosung vorzunehmen.

In den DFB ist vorgesehen, dass die Zuordnung der Mannschaften - soweit möglich - nach regionalen Gesichtspunkten erfolgt, wobei die Mannschaften in beiden Gruppen so aufgeteilt werden, dass die sportliche Ausgeglichenheit der beiden Gruppen gewahrt bleibt. Die beiden Finalisten der vorangegangenen Spielsaison und die beiden Aufsteiger werden in den beiden Gruppen auseinandergesetzt.

Es betrifft die Gruppen Damen 35, Damen 45, Damen 60 und Herren 70.

Wie in der ÖTV Damen- und Herren-Bundesliga Allgemeine Klasse wird in dieser Saison auch in der Bundesliga Senioren offiziell mit der Ballmarke Dunlop ATP gespielt. Die Auslieferung der Bälle an die Bundesliga-Vereine erfolgt Anfang April.



Der Organisator der Bundesliga Senioren

Seit 15. Jänner 2018 ist Helmut Köck für die Organisation der Bundesliga Senioren zuständig. Der Steirer übernahm die Funktion von ÖTV-Urgestein Heinz Lampe, bei dem sich der Österreichische Tennisverband herzlich für die langjährige Durchführung bedankt.

1954 im steirischen Neumarkt geboren, begann Köck im Alter von zwölf Jahren mit dem Tennissport. Nach der Karriere - er spielte für den LUV Graz in der Staatsliga - wurde er als 41-Jähriger vom STTV gebeten, das Seniorenreferat zu leiten. Er setzte zahlreiche Maßnahmen und Reformen um, die einen Aufschwung des Seniorentennis zur Folge hatten. Auch der ÖTV machte sich das Wissen und das Engagement des Steirers zunutze, er war fast zwei Jahrzehnte im ÖTV-Wettspielausschuss tätig.

An der Senioren-Bundesliga sowie an internationalen Events beteiligte sich Helmut Köck intensiv.  Höhepunkte waren der Titel des Vize-Europameisters 45+ und Siege bei stark besetzten ITF-Turnieren in Umag oder auf Mallorca. Auch Staatsmeistertitel im Einzel (50+) und im Doppel stehen auf der Erfolgsliste. Kürzlich schaffte die 60er-Mannschaft des LUV Graz mit Sektionsleiter Helmut Köck den Klassenerhalt in der Bundesliga.

Senioren-Bundesliga Wettspielausschuss

Helmut Köck
Ingrid Resch
Michael Sedlak
Alex Haupt-Buchenrode
Herbert Riederer

Kontakte

  • Helmut Köck, 0664 132 11 99, bundesliga.senioren@oetv.at 
  • Ingrid Resch, 0664 888 71 699
  • Alex Haupt Buchenrode, 0676 353 16 28
  • Herbert Riederer, 0676 825 14 183
  • Michael Sedlak, 0664 818 15 47 (kein Stimmrecht, Rechtsangelegenheiten und Beratung)
  • Gerald Groicher, 0660 474 95 47 (kein Stimmrecht, zuständig für die EDV)