Zum Inhalt springen

Infoseite zur ÖTV Bundesliga AK

Der Bundesliga WA für die ÖTV Bundesliga Damen und Herren

Hans Sommer
Jörg Lang
Stefan Hirn

Kontakte

Hans Sommer | Vorsitzender der Bundesliga | +43 664 3215556 | Mail senden
Jörg Lang | Schiedsrichtereinteilung | +43 699 17777666 | Mail senden
Stefan Hirn | Spielervertreter | +43 664 3010850 | Mail senden

VORMERKEN: BUNDESLIGA INFOTAG - 28. SEPTEMBER 2019


Final Four auf der Anlage des WAC

Das Finale der Mannschafts-Staatsmeisterschaften wird auch heuer wieder als Final-Four-Turnier ausgetragen. Das Event geht am 7. und 8. September auf der Anlage des WAC über die Bühne. Am Samstag werden auf 12 Plätzen die Semifinali gespielt, der Showdown erfolgt am Sonntag auf sechs Plätzen. Nach dem Grunddurchgang, der am 10. Juni abgeschlossen wurde, stehen die Semifinal-Paarungen fest. Die jeweils Gruppen-Ersten treffen kreuzweise auf die Zweiten. So ergeben sich folgende Duelle am Samstag:

Damen
Grazer Park Club ( Titelverteidiger) - Kornspitz Team Oberösterreich
ULTV Linz - TC Bakl Weigelsdorf

Herren
ATV RE team future Irdning (Titelverteidiger) - Union Stein&Co Mauthausen
TC Kirchdorf - Wr. Athletiksport Club

Die Damen des Grazer Park Club beendeten den Grunddurchgang ebenso mit 4:0 Siegen wie die Herren des TC Kirchdorf. Weigelsdorf, am letzten Tag spielfrei, konnte von Wiener Neudorf nicht mehr abgefangen werden (2:5 in Graz). Der WAC qualifizierte sich am letzten Spieltag mit dem 6:3 gegen Irdning, das ohne die Melzer-Brüder und Dennis Novak antrat. Mauthausen fing mit dem 7:2 gegen Telfs den favorisierten 1. Salzburger TC im Finish ab.

Das Damen-Match in Gruppe B zwischen TK IEV MED-EL und Colony/TENNIS-POINT kam am 10. Juni nicht zur Austragung. Die Wienerinnen hatten am 1. Juni gegen den ULTV Linz in den Doppelbegegnungen keine der vorgeschriebenen zwei österreichischen Staatsbürgerinnen eingesetzt und damit gegen die Bundesliga-DFB § 11 b) – Spielberechtigung verstoßen. Gemäß § 18 d) Strafbestimmungen wären bis 7. Juni 5.000 Euro an den ÖTV zu überweisen gewesen. Der Betrag, der unter den anderen neun Bundesligisten im "Österreichertopf" aufgeteilt worden wäre, ist nicht fristgerecht eingelangt.

Colony/TENNIS-POINT wurde in der Endtabelle auf den zehnten Platz rückgereiht und aus dem Unteren Play-off ausgeschlossen.

ERGEBNISSE


DIE AUF- UND ABSTEIGER NACH DEM SPIELJAHR 2018

Herren:

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: TC Dornbirn, TC Telfs
Absteiger in die 2. Bundesliga*: TC Altenstadt

Aufsteiger in die 2. Bundesliga: ULTV Linz, KTK Krems
Absteiger in die Landesliga*: UTC Koppl

Damen:

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: Colony C. Club, TC Bakl Weigelsdorf
Absteiger in die 2. Bundesliga: UTC BH Wr. Neustadt. GAK Tennis

Aufsteiger in die 2. Bundesliga: Grazer Parkclub II, TC Kirchdorf
Absteiger in die Landesliga: TC Weiz Raiffeisen

* TC Gleisdorf hat zurückgezogen, somit verbleibt der 1. Klosterneuburger TC in der BL1 und der TC Kern in der BL2.

 

Gesamtübersicht und Endstand 2018