Sehr geehrte Damen und Herren, ​​​​​​​sehr geehrte Vereins-Verantwortliche!

Wir brauchen Ihre Hilfe - zum Wohle des Tennissports in Österreich und zum Wohle Ihres Vereins! 

Hunderte Vereine in Österreich haben sich bereits an der Umfrage beteiligt. Danke für diese enorme Resonanz! Die Frist, den Fragebogen absolut anonym auszufüllen - nur das Bundesland scheint in der Auswertung auf - wurde bis 18. April 2021 verlängert.

Tennis zählt zu den bedeutendsten Breitensportarten in Österreich. Die Vereine, als Hauptakteure in der Organisation des Breiten- und des Leistungssportes, sind ein wichtiger und essenzieller Teil in diesem System.

Im Auftrag des Österreichischen Tennisverbands soll im Rahmen der
Studie „Wirtschaftsfaktor Tennis“ erstmals der ökonomische und gesundheitsökonomische Stellenwert des Tennissports in Österreich untersucht werden.

Diese Studie soll dazu beitragen, den österreichischen Tennissport in allen Bereichen besser zu positionieren und dem ÖTV und seinen Landesverbänden helfen, in der Außendarstellung einen höheren Stellenwert zu erlangen, allen voran bei der Vergabe von Fördergeldern. 

Das Team von SportsEconAustria, Institut für Sportökonomie, möchte Sie als wesentlichen Eckpfeiler des österreichischen Tennissports, um Ihre Mithilfe bitten, indem Sie den Online-Fragebogen bis spätestens 18. April 2021 beantworten.

Selbstverständlich werden alle Daten völlig anonymisiert erhoben und ausschließlich für diese Studie verwendet, nicht an Dritte (auch nicht an den ÖTV) weitergegeben und absolut vertraulich behandelt.

Der Fragebogen wurde vollständig elektronisch aufbereitet, Es genügt, die Umfrage zu öffnen, die Fragen zu beantworten und abzusenden. Bitte pro Verein nur ein Mal den Fragebogen ausfüllen!

Zur Umfrage ...

Am Ende der Online-Umfrage wartet ein Gewinnspiel. Wir verlosen unter den TeilnehmerInnen an der Umfrage 5x2 Karten für die Erste Bank Open 500 in der Wiener Stadthalle.

Für Rückfragen zum Fragebogen oder auch zur Studie stehen Ihnen die SpEA-Mitarbeiterinnen telefonisch wie auch per E-mail natürlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Anna Kleissner (Projektleitung)           Thomas Schweda (ÖTV-Geschäftsführer)