Liebe Tennisfamilie!

Mit heutigem Datum darf Tennis in ganz Österreich wieder indoor wie outdoor in Trainings- oder Wettkampfform gespielt werden. Ganz Tennis Österreich hat sich darauf schon lange gefreut. Eine weitere Erleichterung ist laut der 2. Novelle zur COVID-19-Öffnungsverordnung vom 19. Mai der Wegfall der Tragepflicht von Masken auf Sportanlagen im Freien.

Das Betreten der Sportanlage ist ab 19.5. dabei erlaubt, wenn man getestet, geimpft oder genesen ist (3-G Regel). Bei Vereinstennisanlagen ohne Personal vor Ort reicht ein gut sichtbarer Aushang oder Anschlag bzw. eine Vorab-Information per Mail an die Mitglieder mit Hinweis auf diese Regel.

Wir zählen auf die Eigenverantwortung der Mitglieder. Haltet bitte im Fall einer behördlichen Kontrolle immer einen entsprechenden Nachweis bereit.

Personen, die die Sportstätte betreten, müssen sich selbstständig in einer Kontaktliste erfassen. Das kann beispielsweise durch Eintragung in eine aufliegende Besucherliste mit Kontaktdaten und Unterschrift erfolgen.

Wie bei allen anderen Anlagen und Lokalen, auf denen viele Menschen zusammentreffen können, stellt auch auf Sportanlagen der Nachweis Geimpft-Genesen-Getestet eine Sportausübung ohne erhöhte Infektionsgefahr sicher. Das europaweit führende österreichische System an kostenlosen Testmöglichkeiten schafft die Voraussetzung dafür.

„Ich freue mich, dass damit praxistaugliche Lösungen für die Öffnung unserer 1.700 Tennisvereine gefunden werden konnten“, sagt ÖTV-Präsident Magnus Brunner. „Damit steht einer schönen und sicheren Tennissaison nichts mehr im Weg!“

Nähere Infos finden Sie HIER


Daviscup: Österreich startet gegen Serbien

©GEPA-Pictures

Das Spektakel rückt näher! Das Team von Stefan Koubek trifft im ersten Gruppenspiel im Rahmen des Finalturniers in Innsbruck auf Serbien, zwei Tage später wird gegen Deutschland gespielt. Der Ticketvorverkauf startet Ende Mai, Reservierungen sind ab sofort möglich, für ÖTV-Lizenzkartenspieler gibt es 10 Prozent Ermäßigung auf Packages.

Der November liegt zwar noch in weiter Ferne, doch das Highlight zum Jahresende wirft bereits seine Schatten voraus.

Heute wurde der Spielplan für die Daviscup-Finalturniere, die Ende November dieses Jahres in Madrid, Innsbruck und Turin ausgetragen werden, veröffentlicht. An allen drei Schauplätzen finden jeweils die Ländermatches zweier Dreiergruppen statt, wobei die Teilnehmerliste in Tirol mit Österreich, Serbien und Deutschland sicherlich die stärkste und attraktivste ist. In Innsbruck und Turin bestreiten die dortigen Gruppensieger zudem je ein Viertelfinale. Die beiden weiteren Viertelfinalpartien mit den Gruppensiegern von Madrid und den beiden besten Gruppenzweiten sowie die Semifinal-Begegnungen und das Endspiel steigen allesamt in der spanischen Hauptstadt.

Der Kartenverkauf für das Daviscup-Finalturnier vom 25. bis 30. November 2021 in Innsbruck startet Ende Mai. Bis dahin können Reservierungswünsche an die E-Mail-Adresse daviscup@emotiongroup.com übermittelt werden. ÖTV-Lizenzkartenspieler erhalten im Vorverkauf auf Packages 10 Prozent Ermäßigung. Die Bearbeitung erfolgt gemäß dem Zeitpunkt des Eintreffens (First Come, First Serve).

INFO zu den Packages

Eröffnet wird das Daviscup-Highlight in Innsbruck am Donnerstag, 25. November 2021, mit dem Duell der Gruppe C zwischen Frankreich und Tschechien. Tags darauf wird es für das rot-weiß-rote Team ernst – in der Auftaktpartie der Gruppe F sind am Freitag, 26. November, die vom Weltranglistenersten Novak Djokovic angeführten Serben die Gegner der ÖTV-Herren. Am Sonntag, 28. November, prallt die Mannschaft von Kapitän Stefan Koubek in einem prestigeträchtigen Kräftemessen auf Deutschland.

"Wir werden unseren Fans im November Weltklasse-Tennis vom Feinsten präsentieren können“, sagt ÖTV-Präsident Magnus Brunner. "Jetzt steht endlich der finale Spielplan für dieses Sportspektakel fest und wir hoffen natürlich, dass viele österreichische Tennisfans unserem Team vor Ort die Daumen drücken werden. Der Aufstieg ins Viertelfinale wäre sensationell."

Ähnlich sieht's der Kapitän: „Beide Länder haben tolle Teams, beide haben mit Novak Djokovic und Sascha Zverev Extraklasse-Spieler in ihren Reihen. Da dürfen wir uns auf zwei spezielle Ländermatches in einer hitzigen Daviscup-Atmosphäre freuen. Ich rechne uns gute Chancen aus, dass wir nicht zuletzt dank der Unterstützung unserer großartigen Fans das Viertelfinale erreichen können“, sagt Stefan Koubek.

„Es ist sehr erfreulich, dass es schon vor Beginn des offiziellen Vorverkaufs eine große Ticketnachfrage für die Partien in Innsbruck gibt – und zwar nicht nur in Österreich, sondern auch in den Ländern, die in Tirol um den Einzug in die finale Phase des diesjährigen Wettbewerbs spielen werden", sagt Herwig Straka, CEO dere|motion groupdie das Daviscup-Spektakel in Tirol veranstaltet. "Was die Zuschauerkapazität in der Olympiaworld betrifft, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine endgültige Aussage treffen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass sich bis Ende November die Corona-Lage weiter entspannen wird und Innsbruck Schauplatz eines großartigen Tennisfestes wird."

DAVIS CUP BY RAKUTEN (INNSBRUCK):
Gruppe C: Frankreich, Großbritannien, Tschechien
Gruppe F: Serbien, Deutschland, Österreich

SPIELPLAN:
Donnerstag, 25. November 2021:
16.00 Uhr: Frankreich – Tschechien
Freitag, 26. November 2021:
16.00 Uhr: Serbien – Österreich
Samstag, 27. November 2021:
10.00 Uhr: Frankreich – Großbritannien
16.00 Uhr: Serbien – Deutschland
Sonntag, 28. November 2021:
10.00 Uhr: Großbritannien – Tschechien
16.00 Uhr: Deutschland – Österreich
Dienstag, 30. November 2021:
16.00 Uhr: Viertelfinale Sieger Gruppe C – Sieger Gruppe F