Sehr geehrte Tennis-Fans,

nach Thomas Muster (1990, 1995) und Jürgen Melzer (2010) ist wieder ein Tennisspieler die Nummer 1 im Land. "Es ist eine riesige Ehre", sagte der Welt-Star aus Niederösterreich. Der ÖTV gratuliert herzlich.

Die Prämierung des Niederösterreichers, der heuer bei den Australian Open das Finale erreichte und mit dem sensationellen Triumph bei den US Open rotweißrote Sportgeschichte schrieb, ist mehr als verdient. Der ÖTV-Daviscupspieler, der in der Weltsportart Tennis seit mehr als vier Jahren ununterbrochen in den Top-10 der ATP-Weltrangliste aufscheint, war seit 2015 dreimal Zweiter hinter Seriensieger Marcel Hirscher (sechs Mal Erster) und zweimal Dritter.

ÖTV-Präsident Magnus Brunner gratuliert Thiem und betont, wie wichtig dessen Erfolge für den Tennissport in Österreich sind. „Dominic hat in den letzten Jahren einen regelrechten Tennis-Boom hervorgerufen. Der Sport liegt wieder im Trend: Das sehen wir auch an dem großen Zulauf in den Vereinen, vor allem der Kids und Jugendlichen. Mit einem Vorbild wie Dominic Thiem steigen die Motivation und der Ansporn vor allem im Jugendleistungsbereich. Danke an Dominic Thiem und sein Team für die unfassbare Leistung und für die Vorbildwirkung bei den Kids und Jugendlichen.“

Thiem kehrt als US-Open-Champion nach London zurück

Österreichs Sportler des Jahres 2020 startet ab 15. November zum fünften Mal en suite bei den ATP Finals.

Die fünfte Qualifikation in Folge für die ATP Finals der besten acht Spieler des Jahres ist ein Zeichen für die enorme Konstanz von Dominic Thiem. Der 27-jährige Weltranglisten-Dritte kehrt als Grand-Slam-Sieger in die O2-Arena zurück und zählt zu den Favoriten.

Vor einem Jahr war Thiem bei diesem exklusiven Event ins Finale vorgedrungen und hatte dieses mit 7:6 (6), 2:6, 6:7 (4) gegen den damals 21-jährigen Griechen Stefanos Tsitsipas nur hauchdünn verloren. Damals jubelte noch ein volles Haus den Weltstars zu. Doch seither hat sich einiges verändert. Keine Zuschauer, strenge Sicherheits-Bubble und ein weiteres Geister-Turnier für das Fernsehen (Sky überträgt live alle Einzel und Doppel) sind wegen Corona (fast) schon zur Gewohnheit geworden.

Gegen wen es in der Vorrunde geht, erfährt Thiem am Donnerstag (18 Uhr MEZ) bei der Auslosung.

Auch Jürgen Melzer kämpft aktuell mit seinem Doppel-Partner Franzosen Edouard Roger-Vasselin beim Turnier in Sofia um das letzte Doppel-Ticket für die ATP Finals in London.

Your game, Mr. Thiem.

Der letzte Höhepunkt der Saison! Verpasse kein Match unseres Superstars bei den ATP Nitto Finals in London vom 15. bis 22. November live und exklusiv bei Sky.

PS: Gewinne Gutscheine für SkyX auf den Social Media Kanälen des ÖTV (Facebook, Instagram)!