Auswirkungen auf den Sport in Österreich: Veranstaltungen werden von der Regierung gänzlich untersagt. Sportstätten und andere öffentliche Plätze der Begegnung werden ab Montag geschlossen. Sport Austria setzt eine Taskforce ein.

Dem aktuellen Erlass der Bundesregierung folgend und zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit Covid-19, sind alle ÖTV-Veranstaltungen bis auf Widerruf abgesagt, darunter neben sämtlichen Turnieren auch die für 22. März geplante Generalversammlung in Ehrenhausen sowie die dort geplanten Sitzungen.

Am Sonntag kündigte die Bundesregierung folgende Einschränkungen an, die den Sport in Österreich ab 16. März betreffen:

  • Veranstaltungen werden künftig gänzlich untersagt
    • An keinem Ort sollen sich mehr als fünf Menschen auf einmal treffen
  • Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird massiv eingeschränkt
    • Sportstätten, Spielplätze und andere öffentliche Plätze der Begegnung werden geschlossen

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler nahm die Vereine in die Pflicht, jede Art von Sportbetrieb einzustellen.

Details werden laufend auf www.oetv.at veröffentlicht.

Für finanzielle Unterstützung für die aktuell entgehenden Einnahmen durch Veranstaltungsabsagen oder -verschiebungen setzt Sport Austria eine TASKFORCE ein.

Die ÖTV-Geschäftstelle in Vösendorf ist eingeschränkt besetzt, alle Mitarbeiter stehen aber über die Mobiltelefone gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung: KONTAKTE

WEITERFÜHRENDE INFOS SPORT AUSTRIA