Zum Inhalt springen

Das Senioren-Referat überwacht den Spielbetrieb bei Senioren-Turnieren, organisiert nationale Veranstaltungen und sorgt sich um die Administration und Entsendung zu nationalen und internationalen Veranstaltungen.


Die Steiermark erobert den Bundesländercup

Die Traditionsveranstaltung wurde heuer in Maria Lanzendorf mit Damen und Herren gemeinsam ausgetragen. Die Steirer setzten sich im spannenden Finale mit 11:10 gegen Oberösterreich durch.

Der Bundesländercup 2017 wurde im heurigen Jahr mit Damen und Herren gemeinsam ausgetragen. Dies stellte sich als hervorragende Lösung heraus, die dem Senioren-Tennissport in Österreich wieder einen neuen Input verschaffte. Die Top-Senioren sprachen von einer großartigen Veranstaltung, alle Bundesländer waren 2017 vertreten.

In der Vorrunde duellierten sich Wien und das Burgenland, die Burgenländer waren chancenlos. Die Viertelfinali endeten bis auf die Begegnung Tirol gegen Wien eindeutig zugunsten der gesetzten Mannschaften. Titelverteidiger Tirol hatte alle Mühe gegen Wien. In den entscheidenden Match-Tiebreaks konnten die glücklicheren Tiroler den Sieg fixieren.

Das Finalwochenende des größten Tennis-Events der Senioren in Österreich wurde in Maria Lanzendorf in der Tennishalle Kail bestritten, die Rahmenbedingungen waren perfekt: Acht Sandplätze, ein schönes Lokal, hervorragendes Essen, ausgezeichnete Stimmung. Endlich waren Damen und Herren wieder vereint und durften gemeinsam um den Bundesländercup-Sieg kämpfen.

Im ersten Halbfinale konnte die Steiermark gegen Tirol bereits in den Einzeln spannende fünf Match-Tiebreaks gewinnen, so hatten die Tiroler keine Chance mehr. Im zweiten Halbfinale zwischen Niederösterreich und Oberösterreich wurde ein Krimi bis zum letzten Doppel ausgespielt. Schlussendlich konnten die Oberösterreicher dieses Spiel mit 11:10 gegen die Hausherren aus Niederösterreich für sich entscheiden und standen somit mit den Steirern im Finale.

Ebendort wechselte die Führung ständig, bis zum letzten Doppel konnten die Zuschauer hochklassige Matches mitverfolgen. Schließlich waren die Steirer(innen) an diesem Tag nicht zu schlagen. Somit konnte der Seriensieger bei den Damen dieses Mal den Bundesländercup auch mit den Herren gewinnen.

Zu den Ergebnissen >


2017 ITF Super Seniors World Team Championship

Britannia Cup Herren 65+ in Lake None Florida USA (8.-13.10.2017)

Team:

  1. Harald Hellmonseder
  2. Alexander Haupt-Buchenrode (Captain)
  3. Wolfgang Erber
  4. Helmut Ritter

Sensationeller Gewinn der Silber Medaille für Österr. Herrenteam 65+ 

Obwohl das österr. Team nicht gesetzt wurde, konnten wir den Vize-Weltmeistertitel erobern. In der Gruppenphase mussten wir bereits im ersten Spiel gegen die hochfavorisierten Franzosen (als Nr. 2 gesetzt) antreten. Alex besiegte etwas überraschend Dominique Leman 6:2 6:2 und Harry siegte gegen den in der Weltrangliste führenden Franzosen Bruno Renoult 6:3 und 6:4!

Die erste Sensation war perfekt!

Im Doppel verloren Wolfgang mit Helmut nach guten Spiel 3:6 4:6! Auch gegen Mexico konnten wieder beide Einzel für uns entscheiden. Alex gegen Luis Baraldi 6/1 6/4 und Harry nach langen Kampf gegen Jorge Berman 0/6 6/3 6/4! Das Doppel mit Wolfgang und Helmut ging leider verloren 1/6, 5/7! Der Gruppen Sieg war damit erreicht. Perfekt! Jetzt ging um die Platzierungen 1 bis 8.

Zuerst wurde die NL mit 3:0 besiegt! Alex gegen Van Lerven 6/2 6/3, Harry gegen Martin Koek 6/3 2/6 6/1 und Wolfgang und Helmut 6/4, 6/2.

Das Spiel um den Einzug ins Finale wurde zum wahren Krimi! Alex besiegt Benedetto Velluci (Nr. 6 der Weltrangliste) 6/4, 6/7, 6/4 und Harry besiegt Vittorio Costella (Nr. 5 der Weltrangliste) 6/1, 4/6, 7/6! Wolfgang / Helmut verloren äußerst knapp 5/7 7/6 6/7! Sieg mit 2:1 und erstmal für  Einzug ins Endspiel gegen die auf Nr.1 gesetzte USA!

Alex verlor knapp nach sehr guten Spiel gegen David Sivertson 6/2 2/6 4/6 und Harry konnte Larry Turville fordern, verlor aber schließlich mit 3/6, 4/6. Auch das Doppel ging an die starken Amerikaner! Österreich verlor somit das Finale, aber gewann Silber und viel Sympathie!

Ich als Captain dieser Mannschaft bin sehr stolz auf unsere Leistung! Unterschätzen dürfen wir nicht die Bedeutung unsere Doppelspieler Wolfgang und Helmut, die uns immer zur Seite standen und eine große Stütze waren. Harry und ich hätten nicht diese Single Leistungen bringen können, wenn wir auch täglich die Doppel spielen hätten müssen! 

Wir bedanken uns bei ÖTV und OÖTV für die finanzielle Unterstützung.

Alex Haupt-Buchenrode


VON CRAMM Cup 2017 HERREN 60+

Obwohl es schon im Vorfeld mehrere Probleme gab (Spielerhotel abgebrannt, AirBerlin Pleite, Hurrican Irma, Erkrankung Max Asen), konnte unser kleines Team sehr gute Ergebnisse erzielen. Unser Team bestand aus:

  • Christian Hebenstreit
  • Ernst Huber
  • Herbert Riederer.

Leider erwischten wir bei der Auslosung eine sehr schwere Gruppe mit den stärker eingeschätzten Schweizern sowie den als Titelfavoriten gehandelten Spaniern.

Spiel 1 gegen die Schweiz:
Nach den Einzeln stand es überraschend 2/0 für uns. Christian gewann in drei Sätzen, ich konnte glatt gewinnen. Im Doppel spielten Christian und Ernst und unterlagen den Schweizern. 

  • Hebenstreit- Schmitz 2/6 6/4 6/2
  • Riederer-Leuenberger 6/3 6/3
  • Hebenstreit/Huber-Heller/Ritschard 2/6 3/7

Spiel 2 gegen Spanien:
Christian verlor sein Einzel glatt, ich konnte Miguel Mir (ehemalige Nummer 1 der Welt) besiegen. Der Spanier musste nach 3,5 Stunden Spielzeit aufgeben. Im Entscheidungsdoppel waren die Spanier dann glücklicher und konnten den 3. Satz gewinnen.

  • Hebenstreit-Riba 2/6 2/6
  • Riederer-Mir 5/7 6/4 2/1 w.o.
  • Hebenstreit/Riederer-Lazcano/Riba 4/6 6/4 3/6

Spiel 3 gegen Irland um die Plätze 8-15:

  • Hebenstreit-Sheridan 6/3 6/7 6/2
  • Riederer-Cathcart 6/2 6/2

Spiel 4 gegen Argentinien:
Hier gingen wir als krasser Aussenseiter ins Spiel, zumal die Gegner zuvor die gesetzten Holländer glatt geschlagen hatten. Doch Christian und ich erwischten einen „Supertag“ und gewannen beide Einzel, das Doppel wurde wieder verloren. 

  • Hebenstreit-Tazelaar 6/1 6/4
  • Riederer-Spinelli 6/0 6/2
  • Huber/Riederer-Abuchdid/Caporaletti 3/6 3/6

Spiel 5 um Platz 8/9 gegen Mexico:
Die Mexikaner hatten zuvor die USA geschlagen, und erwarteten einen klaren Sieg. Diesmal kam Ernst zum Singleeinsatz und rechtfertigte seine Aufstellung, Christian verlor. Im entscheidenden Doppel waren dann die Mexikaner besser, zumal sie immer 4 Spieler zur Verfügung hatten.

  • Huber-Ramirez 6/4 6/3
  • Hebenstreit-Ordaz 2/6 1/6
  • Hebenstreit/Riederer-Ordaz/Sandoval 3/6 7/5 2/6

Gesamt gesehen war es für uns eine tolle, aber auch sehr anstrengende Woche. Bedanken möchte ich mich als „Captain“ bei meinen tollen Mannschaftskollegen, natürlich beim ÖTV für die finanzielle Unterstützung und einigen treuen Fans, die früher zur Einzel angereist sind und uns vor Ort tatkräftig unterstützt haben.

Herbert Riederer


Medaillenregen für Österreich

Europäische Clubmeisterschaften auf Mallorca 2017:

Der TC LUV Graz vertrat Österreich in der Altersklasse 65+ als einziges Team bei den Europäischen Clubmeisterschaften auf Mallorca. Helmut Flagel, Karl Hofmeister, Max Schwelberger, Rolf Fröhlich und Josef Pansy erspielten sich in Son Besso die Bronzemedaille.

Weitere Erfolge:

Auch eine Woche später waren die beiden österreichischen 70+-Spitzenspieler nicht zu stoppen. Bei den Mallorca Seniors Open (Grade 1) in Font de Sa Cala entschied Helmut Flagel nach 2016 (65+) auch heuer das Finale bei diesem hochkarätigen Turnier für sich, Gerhard Thaler wurde beachtlicher Dritter. Ebendort gewann Harald Hellmonseder im Einzel und Doppel.


Erfolgreiche Österreicher bei den Europameisterschaften auf Mallorca

Die Europameisterschaften auf Mallorca (25.9.-1.10.) brachten für Österreichs Senioren wieder insgesamt 6 Titel (3 Einzel, 3 Doppel). Wir gratulieren sehr herzlich zu diesen tollen Erfolgen.

Die Titelträger:

  • Karl PANSY (Herren-Einzel 55)
  • Harald HELLMONSEDER (Herren-Einzel 65)
  • Peter POKORNY (Herren-Einzel 75)
  • Helmut FLAGEL und Gerhard THALER (Herren-Doppel 70)
  • Peter POKORNY (Herren-Doppel 75)
  • Helmut RITTER (Mixed-Doppel 65)

Link: Turnierdetails auf der ITF-Website


Erfolgreiche Österreicher beim ITF Grade A Turnier in Bordeaux

Insgesamt 16 Österreicher/innen nahmen am heurigen Grade A Turnier in Bordeaux teil. Einigen davon hat der berühmte Rotwein anscheinend besonders gut getan, sodass sie ihre Klassen sogar gewinnen konnten. Herzliche Gratulati

  • Finale Herren 55: Hannes Lienbacher – Karl Pansy 6/1 6/3
  • Finale Herren 75: Peter Pokorny – Riccardo Bussolati  (ITA) 6/0 6/1
  • Finale Damen 60: Carolyn Nichols (USA) – Hildegard Bruggraber 6/0 6/0
  • Halbfinale Damen 50: Annemiek Wissink – Petra Danzinger 6/1 6/1

Peter Pokorny konnte gemeinsam mit dem Rumänen Dumitru-Titus Mihalache auch im Herren-Doppel 75 gewinnen.

Weiters haben noch mitgespielt: E. Wretschitsch, W. Haubner, J. Mühlenburg, D. Sperneder, R. Haubner, M. Kögl, E. Löscher, H. Stegmüller, U. Mattanovich, B. Scheuch, S. Friedl.

 


Bundesliga 2017

In den Altersklassen Herren 35, 45, 55, 60, 65 und 70 sowie bei den Damen 35, 45, 55 und 60 wurden die Bundesliga-Meister 2017 ermittelt. Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten herzlich!

Damen 35: UWK Graz
Damen 55: BMTC - Brühl MTC
Damen 60: UWK Graz
Herren 35: UTC Neudörfl
Herren 45: ÖTB TV Urfahr
Herren 55: TC Neumarkt
Herren 60: GAK Tennis
Herren 65: Badener AC
Herren 70: Tennispoint Pasching

Tennis Europe: Spieler des Jahres 2016

Damen 75: Sofia Garaguly
Herren 50: Manfred Hundstorfer
Herren 55: Karl Pansy
Herren 60: Harald Hellmonseder
Herren 75: Peter Pokorny

Ergebnisdienst - Österreichische TurniersiegerInnen

1. - 7. Oktober 2017 | Capdepera, Spain | ITF Grade 1
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Sofia GARAGULY Damen-Einzel 75
Harald HELLMONSEDER Herren-Einzel 65
Helmut FLAGEL Herren-Einzel 70
Peter POKORNY Herren-Einzel 75
Josefine BAUMGARTNER / Gerda AHRENS (GER) Damen-Doppel 70
Harald HELLMONSEDER / Bryan BAILIE (IRL) Herren-Doppel 65
Helmut FLAGEL / Gerhard THALER Herren-Doppel 70
Peter POKORNY / Dumitru-Titus MIHALACHE (ROU) Herren-Doppel 75
Sofia GARAGULY / David TREW (GBR) Mixed-Doppel 75

 

 

25. September - 1. Oktober 2017 | Mallorca, Spain | ITF Grade RC1
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Karl PANSY Herren-Einzel 55
Harald HELLMONSEDER Herren-Einzel 65
Peter POKORNY Herren-Einzel 75
Helmut FLAGEL / Gerhard THALER Herren-Doppel 70
Peter POKORNY / Dumitru-Titus MIHALACHE (ROU) Herren-Doppel 75
Helmut RITTER / Dagmar PANNER (GER) Mixed-Doppel 65

 

 

18. - 24. September 2017 | Umag, Croatia | ITF Grade A
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Hans-Dietrich HEISSLHerren-Einzel 70
Elfriede LÖSCHER / Sylvia SINGERDamen-Doppel 60
Harald HELLMONSEDER / Jiri ETTLER (CZE)Herren-Doppel 65
Sylvia SINGER / Per-Mats CARLSSON (SWE)Mixed-Doppel 65
Martin HÖFLING / Rotraut SPRIESS (GER)Mixed-Doppel 80

 

 

28. August - 2. September 2017 | Keszthely, Hungary | ITF Grade A
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Lucie SchwabDamen-Einzel 45
Hildegard BruggraberDamen-Einzel 60
Sofia GaragulyDamen-Einzel 75
Clemens WeinhandlHerren-Einzel 40
Harald HellmonsederHerren-Einzel 65
Peter PokornyHerren-Einzel 75
Hildegard Bruggraber / Roswitha WoltscheDamen-Doppel 60
Thiemo Maier / Luca Serena (ITA)Herren-Doppel 35
Alex Haupt-Buchenrode/Harald HellmonsederHerren-Doppel 65
Hans Jell / Frantisek Cech (CZE)Herren-Doppel 80

 

 

17. - 23. Juli 2017 | Bordeaux, France | ITF Grade A
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Hannes LienbacherHerren-Einzel 55
Peter PokornyHerren-Einzel 75
Peter Pokorny / Dumitru-Titus Mihalache (ROU)Herren-Doppel 75

 

 

12. - 17. Juni 2017 | Pörtschach | ITF Grade A
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Martin ThalerHerren-Einzel 35
Karl PansyHerren-Einzel 55
Peter PokornyHerren-Einzel 75
Helmut Flagel / Gerhard ThalerHerren-Doppel 70
Peter Pokorny / Dumitru-Titus Mihalache (ROU)Herren-Doppel 75
Sofia GaragulyDamen-Einzel 75
Hildegard Bruggraber / Roswitha WoltscheDamen-Doppel 60
Heidrun Martinz / Herbert RiedererMixed-Doppel 55
Helmut Ritter / Susan Jamieson (NZL)Mixed-Doppel 65
Sofia Garaguly / Peter PokornyMixed-Doppel 70

5. - 11. Juni 2017 | Pörtschach | ITF Grade 1
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Clemens WeinhandlHerren-Einzel 40
Hannes LienbacherHerren-Einzel 55
Peter PokornyHerren-Einzel 75
Helmut Flagel / Gerhard ThalerHerren-Doppel 70
Hans Gradischnig / Peter PokornyHerren-Doppel 75
Lucie SchwabDamen-Einzel 45
Sofia GaragulyDamen-Einzel 75
Shirley Friedl / Jutta Gruber-PovodenDamen-Doppel 45
Hildegard Bruggraber / Gundula WielandDamen-Doppel 60
Renate Haubner / Mariana Karolyi (HUN)Damen-Doppel 65
Heidrun Martinz / Herbert RiedererMixed-Doppel 50
Hildegard Bruggraber / Keith Porter (CAN)Mixed-Doppel 60
Sofia Garaguly / Peter PokornyMixed-Doppel 70

12.-20. Mai 2017 | Cervia Milano-Marittima, Italien | ITF Grade A
zur Turnier-Website

SiegerIn 

Bewerb  

Hannes LienbacherHerren-Einzel 55
Helmut FlagelHerren-Einzel 70
Peter PokornyHerren-Einzel 75

 

 

3.-12. Februar 2017 | Wien | ÖTV Kat. I
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Sandra Ettenauer / WAT Ottakring (WTV)Damen-Einzel 35
Heike Jandl / ASV Graz (STTV)Damen-Einzel 40
Heidrun Martinz / Sportunion Klagenfurt (KTV) Damen-Einzel 50
Julia Smutny / TC an der Schanze/Eden (WTV)Damen-Einzel 60
Georg Hellmonseder / ASKÖ Auhof (OÖTV)Herren-Einzel 35
Clemens Weinhandl / UTC Sportstadt Oberwart (BTV) Herren-Einzel 40
Christian Lugus / TC Deutsch Wagram (NÖTV) Herren-Einzel 45
Gerald Kaiser / TC Tulln (NÖTV) Herren-Einzel 50
Heinz Fleischhacker / ASKÖ Villach (KTV) Herren-Einzel 55
Herbert Riederer / Thomas Tennistreff Ma. Lanzendorf (NÖTV) Herren-Einzel 60
Alexander Haupt-Buchenrode / ASV Pressbaum-Tennis (NÖTV)Herren-Einzel 65
Gerhard Thaler / TC Panaceo Annenheim/Ossiachersee (KTV)Herren-Einzel 70
Peter Fuchs / TSV Hartberg-Tennis (STTV)Herren-Einzel 75

 

 

13.-21. Jänner 2017 | Seefeld | ITF Grade 1
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Ingrid Resch Damen-Einzel 55
Gerald Kaiser Herren-Einzel 50
Ingrid Resch / Liselotte Prechtel (NED) Damen-Doppel 50
Ingrid Resch / Pierre Godfroid (BEL) Mixed-Doppel 55
Silvia Reigl / Helge Mück Mixed-Doppel 60

 

 

6. - 13. Jänner 2017 | Seefeld | ITF Grade 1
zur Turnier-Website

SiegerIn

Bewerb  

Harald Hellmonseder Herren-Einzel 65
Hans-Dietrich Heissl Herren-Einzel 70
Peter Pokorny Herren-Einzel 75
Peter Pokorny / Dumitru-Titus Mihalache (ROU) Herren-Doppel 75
Sofia Garaguly / Peter Pokorny Mixed-Doppel 55

Kontakt

Name: Alfred Schwab 
Funktion: ÖTV-Seniorenreferent 
Telefon: +43 664 450 06 19 
Mail senden

Senioren-Referenten in den Landesverbänden

Mag. Peter Dopler

Telefon: 0664 926 22 34
Mail senden

Franz Sleik

Telefon: 0650 930 45 07
Mail senden

Alois Posch

Telefon: 01 865 95 92
Mail senden

Harald Stöglehner

Telefon: 0676 814 24 715
Mail senden

Günter Schwarzl

Telefon: 0664 637 67 86
Mail senden

Damen:
Mag. Ingrid Rumpf 

Telefon: 0650 462 07 91
Mail senden


Herren:
Walter Saria

Telefon: 0676 866 640 77
Mail senden 

Damen:
Petra Gratt 

Telefon: 0664 428 21 88
Mail senden


Herren:
Martin Weberberger MSc 

Telefon: 0699 1 6606 021
Mail senden

Helmut Aichholzer

Telefon: 0664 184 71 11
Mail senden

Martin Höfling

Telefon: 0681 103 506 25
Mail senden