Zum Inhalt springen

Um bei ÖTV-Turnieren als Schiedsrichter zu fungieren, benötigt es einer detaillierten Ausbildung. 

Ausbildungsinhalte

Der erste Schritt, um ein Tennis-Schiedsrichter zu werden und somit als Linienrichter, Chair-Umpire oder Oberschiedsrichter zur fairen Abwicklung von Tennisbewerben beitragen zu können, ist der Besuch eines Kurses zum Landesverbands-Schiedsrichter. Dieser dauert in der Regel ein Wochenende und wird vom zuständigen Landesverband organisiert und durchgeführt. 

Ausbildungsinhalte des Landesverbands-Schiedsrichterkurses:

  • Tennisregeln des ÖTV
  • Wettspielordnung des ÖTV
  • Abwicklung von ÖTV-Turnieren (inkl. Auslosung)
  • Lernen des korrekten Zählens und der richtigen Ansagen als Schiedsrichter
  • Richtiges Verhalten am Platz (als Linien-, Schieds- oder Oberschiedsrichter) – Code für Offizielle
  • Verhaltensregeln für Spieler und ihre Anwendung
  • Landesligadurchführungsbestimmungen
  • Praxis am Platz
  • Leitung von mindestens einem kompletten Match

Im Anschluss an den Kurs erfolgt eine schriftliche und mündliche Prüfung. Was kann/darf ein Absolvent des LV-Schiedrichterkurses tun? Man darf bereits bei allen nationalen Meisterschaftsspielen (auch Bundesliga 2. Div.) und ÖTV-Turnieren am Schiedsrichterstuhl sitzen und Matches leiten. Außerdem hat man die Berechtigung, bei Turnieren niedrigerer Kategorien und Landesverbands-Meisterschaftsspielen als Oberschiedsrichter (OSR) zu fungieren. Gute Schiedsrichter haben auch die Möglichkeit, als Linienrichter bei großen internationalen Turnieren wie z. b. Bad Gastein, Linz, Wiener Stadthalle oder auch bei Davis Cup- und Fed Cup-Begegnungen zu arbeiten. Schiedsrichter-Aus-/Weiterbildung im ÖTV SchiedsrichterBewährte LV-Schiedsrichter können vom jeweiligen LV-Schiedsrichterreferenten zur Absolvierung eines ÖTV-OSR- oder CU-Kurs vorgeschlagen werden. Diese Kurse werden vom ÖTV-Schiedsrichter-Referat durchgeführt. Bei erfolgreicher Absolvierung kann man als offizieller ÖTV-Chair-Umpire bzw. ÖTV-Oberschiedsrichter bei höherwertigen Spielen (Bundesliga und Turniere der Kategorien I bis IV) eingesetzt werden. Die Ausbildung dauert drei Tage und schließt mit einer theoretischen sowie praktischen Prüfung ab. Nach Absolvierung der ÖTV-Ausbildung werden die erfolgreichen Absolventen als ÖTV Chair Umpire und/oder OSR geführt. Um ÖTV OSR/CU zu verbleiben, ist die Verfügbarkeit bei mindestens drei Bundesliga-Partien, bei den österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse (nur CU) sowie die Teilnahme an einer alljährlich stattfindenden österreichweiten Schiedsrichter-Tagung Voraussetzung. Die Tagung dient dazu, um mit den neuesten Entwicklungen vertraut gemacht zu werden, aber auch, um die Kenntnisse der ÖTV OSR und CU im Rahmen von Refresher-Kurzkursen und Tests sowie in Workshops zu überprüfen und zu verbessern. Internationale Tätigkeit Im Rahmen eines eigenen Nachwuchs-Förderprogrammes werden unsere engagierten CUs und OSR auch an internationale Aufgaben herangeführt. ÖTV-Schiedsrichter mit besonders hohem Einsatz und erstklassiger Qualifikation werden vom ÖTV-Schiedsrichter-Referat zu internationalen Schiedsrichterkursen der ITF (International Tennis Federation) entsendet. Die Teilnehmer am Förderprogramm werden auch gezielt bei internationalen Events (Challenger-, Future-, aber auch ATP- und WTA-Turniere) eingesetzt. Zusätzlich werden auch Beschäftigungsmöglichkeiten bei Turnieren im Ausland durch „Austauschprogramme“ vermittelt. Wie viele Schiedsrichter gibt es in Österreich? In Österreich gibt es Anfang 2014 knapp 400 Landesverbandsschiedsrichter, 80 ÖTV-OSR und CUs sowie 20 Schiedsrichter mit internationaler Ausbildung/Prüfung. Nachwuchs erwünscht! Es liegt in der Natur der Sache, dass Schiedsrichter-Kollegen aus der aktiven Schiedsrichter-Tätigkeit ausscheiden. Die Gründe dafür sind vielfältig: Beruf, Alter, Familie, etc. Und so werden immer wieder neue Schiedsrichter benötigt, um Turniere, Bundesliga, Mannschaftsmeisterschaften etc. mit qualifizierten Schiedsrichtern im Sinne der Wettspielordnung besetzen zu können. Interessenten erhalten alle nötigen Kontakt-Infos bei ihrem Landesverband. Bei darüber hinaus gehenden Fragen können Sie natürlich gerne auch das ÖTV-Schiedsrichterreferat kontaktieren. 

Links: 

  • OSR/CU-Liste | Download 

Kontakt

Name: Jörg Bachl 

Funktion: ÖTV-Schiedsrichterreferent 
Mail senden