Zum Inhalt springen

Die gültigen Regelungen im Tennis

COVID-Update: Keine Einschränkungen mehr

Die mit 16. April 2022 in Kraft tretende neue COVID-Bundesverordnung bringt v.a. folgende Auswirkungen auf den Sport mit sich:

  • Es gibt in keinem Bundesland mehr Einschränkungen betreffend der Sportausübung
  • Bei Zusammenkünften mit mehr als 500 Personen sind ein(e) COVID-19-Beauftragte(r) und ein -Präventionskonzept notwendig
  • Wir empfehlen weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske in geschlossenen Räumlichkeiten sowie das Erheben der Kontaktdaten der TeilnehmerInnen und SportlerInnen

Die aktuelle Bundesverordnung finden Sie hier: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2022_II_156/BGBLA_2022_II_156.html

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Anführungen um eine vereinfachte Darstellung der wichtigsten Punkte handelt. Besuchen Sie die Website von Sport Austria für nähere Details.


Zusätzliche Wirtschaftshilfen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria ein umfassendes Dokument (Stand: 2. März 2021), das Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht und in dem alle Fragen zu nachfolgenden Themen beantwortet werden. Selbstverständlich steht das tpa-Team für persönliche Anfragen zur Verfügung.

Die Finanzhilfen für den Sport werden verlängert. Wie das Sportministerium bekanntgab, wird es weitere Unterstützung für gemeinnützige Vereine über den NPO-Fonds und für "Profiligen" über den Sportligenfonds geben. Der NPO-Fonds (Sport-, Kulturvereine, etc.) wird bis inklusive 1. Quartal 2022 verlängert und mit weiteren 125 Millionen Euro dotiert. Ebenfalls bis inklusive 1. Quartal 2022 wird der Sportligenfonds mit weiteren 30 Millionen Euro prolongiert. Die Verlängerung des Veranstalterschutzschirms (Antragsstellungsfrist bis 30.6.2022 für Veranstaltungen bis 30.6.2023) rundet das Maßnahmenpaket ab.

Über den NPO-Fonds wurden bis dato rund 130 Millionen Euro an rund 6500 Sportvereine ausgeschüttet. Die Profiligen wurden bis dato in der Corona-Krise mit rund 55 Millionen Euro unterstützt.

Top-aktuell sind stets die Informationen von SPORT AUSTRIA - die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich ist in regem Austausch mit Sportminister Werner Kogler. Regelmäßig werden die FAQs auf den neuesten Stand gebracht.

Folgende Piktogramme stehen kostenlos zum Download zur Verfügung: