Zum Inhalt springen

Zweiter Future-Titel für Dennis Novak!

Zum Semifinale des "Future-Tennis-Wels" hatte er nicht antreten müssen, da Michael Linzer aufgrund einer Bauchmuskelzerrung w.o. gegeben hatte. Das Endspiel endete dafür umso erfolgreicher für Dennis Novak (Bild): Der 19-jährige Niederösterreicher besiegte den an Nummer 6 gesetzten Briten Oliver Golding, der im Semifinale Nicolas Reissig ausgeschaltet hatte, mit 6:2, 6:7(2), 7:6(1)


Nachdem es zunächst einmal am vorletzten Tag des 10.000-Dollar-Futureturniers auf der Anlage des UTC Wels nur ein Spiel gegeben hatte - Michael Linzer konnte gegen Dennis Novak aufgrund einer Bauchmuskelverletzung nicht zum Match antreten - dauerte das Finale einen Tag später dafür umso länger und endete mit einem beeindruckenden Triumph für Novak: Der 19-jährige Niederösterreicher hatte die Pause offensichtlich perfekt genutzt und besiegte den an Nummer 6 gesetzten Briten Oliver Golding, der im Semifinale Nicolas Reissig ausgeschaltet hatte, mit 6:2, 6:7(2), 7:6(1). Golding war bei den Junioren im Jahr 2011 immerhin US Open-Sieger im Einzel und gewann mit dem Wels-Champion von 2012, Jiri Vesely, den Doppelbewerb der Olympischen Jugendspiele im Jahre 2010. Der Schützling von Günter Bresnik feierte mit diesem Drei-Satz-Sieg den zweiten Future-Titel in seiner Karriere nach Netanya (ISR) Anfang März 2013. Damit nicht genug hatte er mit Pascal Brunner an seiner Seite auch das Doppel des Future-Tennis-Wels für sich entschieden.

> Future-Tennis-Wels | Website
> Ladies Future Vienna | Website

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.