ITF

Zwei Siege für Brunner in Innsbruck

Der 26-jährige Niederösterreicher gewann das Future im Einzel und setzte sich mit Partner Lucas Miedler auch im Doppelbewerb durch. Weiter geht's diese Woche in Vogau.

Beim Future in Innsbruck sorgte Pascal Brunner gleich für zwei österreichische Siege. Der 26-jährige Niederösterreicher schlug im Einzel-Endspiel den Italiener Riccardo Sinicropi 6:7 (3), 6:3, 6:2 und holte damit seinen dritten Future-Titel. Im Doppel gewann Brunner mit Lucas Miedler gegen Jastraunig/Lang, zwei weitere Österreicher, 6:2, 6:4.

Die ITF-Future-Serie in Österreich umfasst heuer zehn Turniere. Beim siebenten Event im Tiroler Land starteten gleich 16 (!) Lokalmatadore im Hauptbewerb. So kam es zu einer kuriosen Situation: Bereits nach dem zweiten Spieltag war festgestanden, dass ein Österreicher im Finale des 10.000-Dollar-Sandplatzturniers spielen würde - in der oberen Hälfte des Rasters hatten sich nämlich ausschließlich Rot-Weiß-Rote für das Achtelfinale qualifiziert: Bastian Trinker, Lucas Miedler, Patrick Ofner, Nicolas Reissig, David Pichler, Philip Lang, Matthias Haim und eben Pascal Brunner, der durch das Turnier marschierte.

Auch in dieser Woche geht wieder eine rot-weiß-rote Armada, angeführt von Pascal Brunner, auf Punktejagd. Beim Future im steirischen Vogau starten Lucas Miedler, Patrick Ofner, Lenny Hampel, Jan Poskocil, David Pichler, Sebastian Ofner, Marcel Waloch und Dominic Weidinger. In die Qualifikation mussten Lukas Weinhandl, Rene Adascalului, David Pamminger, Kris Krawcewicz, Dominik Wirlend sowie Daniel Geib.

Die Damen spielen beim Future in Graz. Mit von den Partien sind die topgesetzte Barbara Haas, Julia Grabher, Kerstin Peckl, Marlies Szupper, Jasmin Buchta, Lisa Hofbauer, Lisa Friess, Mira Antonitsch, Caroline Ilowska, Alena Weiß und Karoline Kurz.

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.