Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Zwei Doppel-Siege bei den 14ern

Lea Erenda/Johanna Hiesmair und Sebastian Sorger/Daniel Zimmermann gewinnen die Bludenz European Junior Open 2019.

Sarah Messenlechner (links) und Tyra Grant bei der Siegerehrung.

In der vergangenen Woche schlugen die Altersklassen U12 und U14 bei den Bludenz European Junior Open auf.

Für die herausragende Leistung sorgte Sarah Messenlechner im U12-Bewerb. Auf dem Weg ins Endspiel gab die Tirolerin in fünf Matches lediglich zehn Games ab, im Finale war die US-Amerikanerin Tyra Caterina Grant beim 6:3, 6:1 zu stark. Bei den Burschen erreichte Timothy Bezar das Viertelfinale.

Bei den 14ern war für Sebastian Sorger, Daniel Zimmermann, Tobias Leitner, Nikola Kolleritsch, Alexandra Zimmer, Laura Fuchs und Johanna Hiesmair im Einzelbewerb im Viertelfinale Endstation. Im Doppel gab es durch Sorger/Zimmermann und Lea Erenda/Hiesmair zwei rotweißrote Siege zu feiern.

Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Organisatoren des TC Bludenz, allen voran Turnierdirektor Alexander Ajit und an Gerhard Malainer von Tennis Europe.

ERGEBNISSE

AKTUELLE FOTOS

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.