Zum Inhalt springen

WTA

ZLIN: PATRICIA MAYR - "IM FINALE KONNTE ICH MEIN BESTES TENNIS ABRUFEN". JETZT GEHT'S NACH WIMBLEDON.

Zehnter Turniersieg für Patricia Mayr (Bild): Im Finale des 50.000-Dollar-Challengers in Zlin fertigte Österreichs Nummer 3 Corinna Dentoni mit 6:1, 6:2 ab. Die nächste Aufgabe für die Tirolerin: die Qualifikation im Rasentennis-Mekka Wimbledon.

"Mein bestes Match"
(13.6.2010)
Patricia Mayr hat am Sonntag beim Challenger-Turnier in Zlin im Finale des mit 50.000 US-Dollar dotierten Sandplatz-Challengers in Zlin (CZE) keine Mühe mit Corinna Dentoni gehabt, fertigte die Italienerin mit 6:1, 6:2 ab und holte sich damit ihren zweiten Titel auf ITF-Ebene nach Jounieh (Libanon) innerhalb von fünf Wochen. In Summe hält Mayr nun bereits bei zehn Challenger-Turniersiegen. "Das war mein bestes Match in dieser Woche. Ich bin sehr happy, dass ich im Finale mein bestes Tennis abrufen konnte", freute sich Mayr, die sich nach diesem Triumph von Position 118 in der Weltrangliste in Richtung Top 100 verbessern wird. Die 23-Jährige reist nun nach Wimbledon, wo sie ab Dienstag in der Qualifikation für das Grand-Slam-Turnier auf Rasen antreten wird. "Die Vorbereitung auf Rasen ist zwar gleich null, aber Form und Selbstvertrauen passen", blickt Mayr ihrem Auftritt im Rasentennis-Mekka mit Zuversicht entgegen.


Enge Partie
(12.6.2010)
Patricia Mayr hat ihren Siegeszug bei dem mit 50.000 Dollar dotierten Sandplatz-Challenger in Zlin (CZE) fortgesetzt. Die als Nummer zwei gesetzte Tirolerin besiegte im Viertelfinale die US-Amerikanerin Christina McHale mit 6:3, 2:6, 7:5. "Es ist gut für das Selbstvertrauen, so eine enge Partie zu gewinnen", freute sich Mayr, die mit dem sechsten Matchball den Triumph perfekt machte. Im Kampf um den Einzug in das Endspiel geht es für Mayr (WTA 118) am Samstag gegen die französische Weltranglisten-226. Stephanie Foretz, die sich im Viertelfinale gegen die Spanierin Estrella Cabeza-Candela ebenfalls in drei Sätzen mit 4:6, 6:3, 6:0 durchsetzte.
(Quelle: www.insidesports.at)


Heiß und kalt
(11.6.2010)
Patricia Mayr steht bei dem mit 50.000 US-Dollar dotierten Challenger-Sandplatzturnier in Zlin (CZE) im Viertelfinale. Die als Nummer zwei gesetzte Tirolerin besiegte in der Runde der letzten 16 die Tschechin Karolina Pliskova mit 6:1, 3:6, 6:1. "In der Hitze war es heute nicht einfach zu spielen. Dazu macht mir noch eine Verkühlung zu schaffen. Aber was letztlich zählt, ist der Sieg", kommentiert Mayr auf www.insidesports.at ihren Einzug in ihr viertes Viertelfinale in dieser Saison. Zuletzt war ihr der Einzug unter die letzten acht eines Turniers im Mai gelungen: Beim 50.000-Dollar-Turnier in Jounieh (LEB) war dort allerdings noch lange nicht Schluß gewesen, Mayr hatte diese Turnierwoche als Turniersiegerin beendet. Im Viertelfinale von Zlin trifft die aktuelle Nummer 118 der Weltrangliste am Freitag auf die US-Amerikanerin Christina McHale (WTA-Rang 160).

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.