Zischka neuer ÖTV-Sponsor!

Mit "Hannes Zischka Sportreisen" wird sich ab dem kommenden Jahr ein neuer Veranstalter der Gesamtorganisation und Koordinierung der "Seniors Tennis Trophy" annehmen und dem bedeutendsten Seniorentennis-Event Österreichs einen neuen und moderneren Touch verpassen.

Neun Turniere, zwei Staatsmeisterschaften (Halle, Freiluft) und ein abschließendes Masters - heuer wird die Seniors Tennis Trophy zum bereits zehnten Mal in Folge veranstaltet. Eine Turnierserie, die sich im Verlauf der letzten Jahre zum mittlerweile bedeutendsten Seniorentennis-Event Österreichs entwickelt hat und auch weiterhin nicht zum "alten" Eisen zählen wird: 2015 wird sich mit Hannes Zischka Sportreisen ein neuer Veranstalter der Gesamtorganisation und Koordinierung dieser Turniersiere annehmen, die "von Anfang an ein großer Erfolg war", so Heinz Lampe, ÖTV-Turnier- und Ranglistenreferent und geistiger Vater der Seniors Tennis Trophy, die ab dem kommenden Jahr den Namen Zischka ÖTV Seniors Trophy tragen wird. "Viele SpielerInnen opfern für das Masters sogar ihren Urlaub und fiebern diesem Turnier entgegen als würde dort ein Grand Slam-Turnier stattfinden."

Attraktiver, moderner, spannender
Auch im kommenden Jahr sollen sowohl das sportliche Niveau als auch das für diese Serie so typische und beliebte Unterhaltungsprogramm abseits der Courts nicht nur beibehalten, sondern sogar ausgebaut werden. Hannes Zischka: "Wir werden uns demnächst mit den Veranstaltern treffen, um zu besprechen, wie jedes einzelne Turnier noch attraktiver als bisher gestaltet werden könnte. Das betrifft die Bewerbung, die Berichterstattung, die Präsentation im Internet und im Social media-Bereich ebenso wie die Spielerbetreuung und das Rahmenprogramm. Jedenfalls sollen die Turniere noch stärker als bisher zum Treffpunkt für alle matchorientierten Senioren-TennisspielerInnen werden." Auch 2015 werden bei allen Turnieren die Altersklassen Damen 35, 45, 55 & 60 und bei den Herren die Altersklassen 35, 40, 45, 50, 55, 60, 65, 70 und 75 ausgeschrieben. Die Turnierserie wird wie bisher mit einer Circuit-Punktewertung für das Masters (nur Einzel) durchgeführt. Teilnahmeberechtigt für das Masters sind bei den Seniorinnen die acht bestplatzierten Spielerinnen und bei den Senioren die sechzehn bestplatzierten Spieler pro Altersklasse.

Großes Potential im Seniorentennis
Dass der Seniors Tennis Trophy auch nach zehn Jahren noch kein grauer Bart "gewachsen" ist, liegt für Heinz Lampe v. a. im großen Potential, das im Seniorentennis-Sport schlummert. "Der Anteil der aktiven SeniorenInnen bei den Mannschaftsmeisterschaften beträgt 52 Prozent." In Österreich gibt es mehr als 30.000 aktive MannschaftsmeisterschaftsspielenenrIn und dazu noch eine große Anzahl von SpielernInnen in den Clubs, die zumindest einmal (und dann vielleicht regelmäßig) Turnierluft schnuppern wollen. Die Basisinformationen der Seniors Tennis Trophy: Die meisten Punkte gibt es bei dieser Turnierserie zu holen, da diese Turniere vom ÖTV mit der Kategorie II bzw. III bewertet werden. Das die Saison abschließende Masters fällt unter die Kategorie II. Zischka: "Wir wollen in Zukunft jedem/r einzelnen SpielerIn garantieren, dass das Turnier, zu dem er/sie fährt, ein spannendes und attraktives Erlebnis wird, das er/sie so schnell nicht vergessen wird."

Zischka: Tenniscamps, Jugendakademie, goldene ÖTV-Ehrennadel

Das von Dr. Hannes Zischka 1987 in Graz gegründete Unternehmen gehört weltweit zu den größten und erfolgreichsten Tenniscamp-Anbietern. Zwischen März und Oktober stehen 160 Sandplätze in 24 Ferienanlagen Tennisfans aus ganz Europa zur Verfügung. 50 Trainer betreuen die Gäste in den insgesamt 9 Camps zwischen Portorož und Dubrovnik, 11 MitarbeiterInnen in der Grazer Zentrale sind für Beratung und Buchung zuständig. Am Hauptsitz in Graz wird auch eine sehr erfolgreiche Jugendakademie betrieben, aus der viele erfolgreiche Spielerinnen und Spieler - auch spätere Staatsmeister - hervorgegangen sind. Hannes Zischka ist seiner Verantwortung für den Tennissport auch ehrenamtlich nachgekommen: Als Funktionär des Österreichischen und Steirischen Tennisverbandes hat er an vielen Reformen mitgewirkt. So war der heute noch sehr erfolgreiche Turnier- und Meisterschaftsspieler (Steirischer Seniorenmeister, 3. Platz im Teambewerb der Bundesliga 55+) maßgeblich an der erfolgreichen ITN-Einführung in Österreich beteiligt. Hannes Zischka erhielt für seine Leistungen um den Tennissport viele Auszeichnungen: Er ist Ehrenpräsident des Steirischen Tennisverbandes und Träger der Goldenen Ehrennadel des ÖTV, des Landessportehrenzeichens in Gold und der Stadt Graz. Hannes Zischka Sportreisen bietet neben Tennis auch Langlauf an: Mag. Jaana Pirhonen-Zischka setzt dabei voll auf ihre Heimat und organisiert herrliche Aktiv-Urlaube in Lappland-Finnland.

Link:
Hannes Zischka Sportreisen | Website

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.