Zum Inhalt springen

ZILINIA: DENISE MAXL SOUVERÄN ZUM DOUBLE

Beim Dema Cup in Sofia, einem ITF Kat. 5-Turnier, war Denise Maxl (Bild) weder im Einzel noch im Doppel zu schlagen. Ihr Erfolgsgeheimnis? Training mit älteren Burschen.

Super Zeit in Sofia
(16.8.2009)
Denise Maxl trainiert die meiste Zeit mit älteren Burschen wie z. B. Igor Malyshew und Dimitar Petrow und wird "durch diese wechselnden Trainingspartner an ein schnelles Tempo gewöhnt", so ihr Trainer Ruslan Rainow, "das sie dann bei ihren Turnieren nicht überrascht. Sie nimmt die Bälle früher als andere Österreicherinnen in ihrem Alter und wird dadurch rasch an das Damentennis herangeführt.“ Im Juli gelangen ihr mit dieser Trainingstaktik innerhalb von zwei Wochen zwei Turniersiege auf der Tennis Europe-Tour (Svilengrad, Haskovo), beim Dema Cup in Sofia fügte sie an diesem Wochenende ihrer noch jungen Karriere ein weiteres Higlight hinzu: Die 15-Jährige konnte sich bei diesem ITF Kat.5-Turnier sowohl den Einzel- als auch mit ihrer Partnerin Sedin Arantekin (TUR) den Doppeltitel sichern.

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

WTTA-2021: Riedmann siegt bei Dornbirner Hitze-Schlacht

Im Finale des ersten Turniers der Wheelchairtennis-Tour-Austria 2021 am 19. und 20. Juni auf der Anlage des UTC Dornbirn feiert Lokalmatador Manuel Riedmann vom RC ENJO Vorarlberg einen Erfolg gegen seinen Vereinskollegen und Trainingspartner…