Zum Inhalt springen

ATP

ZILINA: RADITSCHNIGG UNTER DEN BESTEN VIER

Max Raditschnigg (Bild) hat im Halbfinale des 10.000-Dollar-Turniers in Zilina bis zum Schluss hart gekämpft, aber dennoch verloren.

Out im Halbfinale
Aller guten Dinge sind doch nicht immer drei: In seinem dritten Semifinale in diesem Jahr unterliegt der 25-jährige Steirer Max Raditschnigg in Zilina dem Tschechen Marek Michalaka in drei Sätzen - 3/6, 6/2, 6/7. Die vier ATP-Punkte, die er mit nach Hause nimmt, werden ihn aber von seiner aktuellen Weltranglisten-Position 618 erstmals unter die 600 Besten im Ranking bringen.

Aller guten Dinge sind ...

... drei: Zum dritten Mal in dieser Saison gelingt Max Raditschnigg der Einzug ins Semifinale eines Turniers. Nach Gablonz (CZE) und Triest, wo er danach das Finale erreichete, zieht der 25-jährige Steirer auch beim 10.000-Dollar-Turnier im slovakischen Zilina unter die besten vier ein. Im Viertelfinale kämpfte er den auf Nummer 2 gesetzten Australier Raphael Durek mit 3/6, 7/6(6) und 6/2 nieder und trifft nun auf den Tschechen Marek Michalaka, der in der zweiten Runde Pascall Brunner mit 2/6, 3/6 besiegt hatte.

wowo

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Verbands-Info

Eine Initiative für Tennis-Unternehmer

Die Tennis Initiative Austria (TIA) möchte in enger Kooperation mit dem ÖTV professionelle TennisunternehmerInnen in Österreich vereinen.