Zum Inhalt springen

ATP

ZAJECAR: WIESPEINER ERST IM FINALE BESIEGT

Stefan Wiespeiner war der mit Abstand erfolgreichste Österreicher beim 10.000 Dollar-Sand-Future von Zajecar (SCG). Der Grazer kam mit Siegen über Andreas Fasching und Viktor Troicki (SCG) bis ins Endspiel.

Mit dem sicheren 6:4, 6:2 gegen Andreas Fasching (Nr. 6) marschierte der auf 4 gesetzte Grazer (ATP 636) sicher ins Semifinale. Nächster Gegner des 21-jährigen war Viktor Troicki (SCG), der u.a. Markus Egger in der zweiten Runde in drei Saetzen schlug und auf etliche Erfolge gegen Österreicher verweisen kann. Diesmal gelang dem auf 2 gesetzten Serben (499) kein Satzgewinn, Stefan setzte sich mit 7:6, 6:2 durch.
Im Finale war der Österreicher nach der Papierform Favorit, mußte sich jedoch dem serbischen Qualifikanten Alexander Slovic mit 2:6, 2:6 klar geschlagen geben. 
Egger und Wiespeiner kamen im Doppel bis ins Semifinale.
In der Quali schied Mio Puhanic in der ersten Runde aus, Leo in der zweiten.

                                                  fk

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.

WTA

Der Termin für das Upper Austria Ladies ist fix

Das traditionelle Damentennis-Turnier in Linz, das von 10. bis 17. Oktober geplant war, findet von 6. bis 12. November statt. Diese Entscheidung hat die WTA nach intensiven Verhandlungen getroffen.