Zum Inhalt springen

ZAGREB: JOHANNES SCHRETTER HOLT TURNIERSIEG

Eine große östereichische Delegation war beim ETA Kat. II Turnier in Zagreb am Start. Der junge Steirer Johannes Schretter kämpfte am Sonntag um den Turniersieg und setzte sich klar in zwei Sätzen durch! Christine Kandler scheiterte im Halbfinale!

Erster ETA-Titel für Johannes Schretter in Zagreb
Wahrscheinlich die stärkste Leistung der gesamten Turnierwoche, lieferte Johannes Schretter im Finale des ETA II Turniers von Zagreb ab. Der regierende U14-Hallenmeister besiegte den Kroaten Levar klar mit 6/2 6/1. ÖTV-Coach Robert Maieritsch berichtet von "einer taktisch perfekten und sehr reifen Leistung, die Schretter als Krönung einer tollen Turnierwoche im Finale ablieferte!".

Schretter macht Finaleinzug mit starker Leistung perfekt
Auch im Halbfinale von Zagreb, zeigte der Steirer Johannes Schretter gutes Tennis und besiegte den Serben Nikola Milojevic (ETA 95) mit 6/2 7/6. Im Finale trifft Schretter nun auf den Kroaten Levar. Christine Kandler scheitert im Halbfinale an Elizabeta Bauer (SRB/ETA 93). Dominic Weidinger und Johannes Schretter mussten sich im Doppelfinale den beiden Briten Bunting/Bambridge mit 3/6 3/6 geschlagen geben.

Schretter und Kandler greifen nach dem Turniersieg

Insgesamt 7 ÖTV-Burschen und 3 ÖTV-Mädchen gingen in Zagreb an den Start und die Chance auf österreichische Turniersiege lebt nach wie vor. Bei den Mädchen ist Christine Kandler an Nummer 3 gesetzt und die junge BMTC-Spielerin zeigte nach klaren Siegen in den ersten beiden Runden, im Viertelfinale eine kämpferische Großleistung. Kandler besiegte die Ukrainerin Diana Bogoli (ETA 65) mit 6/2 2/6 6/3 und trifft im Halbfinale auf die Serbin Elizabeta Bauer (ETA 93). Anna-Maria Heil gewann in Runde 2 gegen die Kroatin Tena Lukas (ETA 183) mit 6/3 6/4. Danach unterlag Heil gegen die Tschechin Novekova mit 2/6 2/6. Bei den Burschen steht Johannes Schretter durch einen 1/6 6/3 6/4 Erfolg über den an Nummer 2 gesetzten Kroaten Filip Veger (ETA 26) im Halbfinale, wo er auf Nikola Milojevic (SRB/ETA 95) trifft. Markus Ahne und Linus Erhart erreichten das Achtelfinale. Im Doppel stehen Dominic Weidinger und Johannes Schretter nach einem 6/3 6/2 Erfolg über Markus Ahne und Linus Erhart im Finale!

bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.