Zum Inhalt springen

ATP

ZABRZE: AHM/SANDBICHLER HOLEN DEN DOPPELTITEL

Beim 10.000 U$ Future im polnischen Zabrze, feierte das HSZ-Doppel Armin Sandbichler / Andi Haider-Maurer den ersten gemeinsamen Doppel-Titel auf Future-Ebene! Im Einzel war für AHM im Viertelfinale Endstation!

Erster Turniersieg im zweiten Versuch für AHM/Sandbichler
Nach der knappen Finalniederlage beim Austria F3 Future gegen die ÖTV-Kollegen Martin Fischer und Philipp Oswald, klappte es nun für Andi Haider-Maurer und Partner Armin Sandbichler mit dem ersten Future-Turniersieg im Doppel! Die beiden Südstadt-Profis steckten im Finale gegen die Top-Gesetzten Philip Stolt (USA) und Johann Brunström (SWE) einen Satzrückstand weg und holten sich mit 3/6 6/2 6/3 den Turniersieg. Mit den gewonnenen 12 ATP-Punkten werden sich beide in den Top 500 der ATP-Doppelrangliste wiederfinden.
Im Einzel musste sich AHM im Viertelfinale gegen den erfahrenen, 26-jährigen Franzosen Jordane Doble (ATP 442) knapp mit 4/6 6/7 geschlagen geben.

Zweites Future-Finale für die ÖTV-Paarung AHM/Sandbichler
Nachdem Armin Sandbichler und Andi Haider-Maurer zu Beginn der Saison beim Austria F3 Future ihr erstes gemeinsames Future-Finale erreicht hatten, schafften die beiden nun in Zabrze den zweiten Finaleinzug. mit einer soliden Leistung und vor allem starken Returns, besiegten die beiden das Duo Raphael Durek (AUS) / Blaszej Koniusz (POL) mit 6/2 7/5. Im Finale wartet nun mit der Nummer 1 Paarung Philip Stolt (USA) / Johann Brunström (SWE) der schwerste Broscken auf dem Weg zum Turniersieg. Im Einzel musste sich Sandbichler nach hartem Kampf, hauchdünn mit 6/2 5/7 6/7 gegen Raphael Durek (AUS/ATP 658) geschlagen geben, AHM kämft heute gegen Jordane Doble (FRA/ATP 442) um das Halbfinalticket!

Starke Leistung von AHM in Einzel und Doppel
Im Achtelfinale des 10.000 U$ Futures von Zabrze gelang Andi Haider-Maurer eine von Beginn bis zum Ende konstante Leistung. Er besiegte den Tschechen Theodor Devoty (ATP 650) mit 6/3 6/2 und liess laut seinem Trainer Thomas Weindorfer, vor allem mit Geduld und taktisch gutem Tennis aufhorchen. Am Donnerstag hat AHM nun Pause, denn er trifft erst am Freitag im Viertelfinale auf den Franzosen Jordanne Doble (ATP 442). Im anschliessenden Doppel-Viertelfinale siegte AHM dann an der Seite von Armin Sandbichler gegen die deutsche Paarung Marc Sieber/Peter Gojowczyk klar mit 6/1 6/4.
Armin Sandbichler hatte heute seinen freien Tag im Einzel. Er spielt am Donnerstag zunächst sein Einzel gegen Raphael Durek (AUS/ATP 658) und danach das Doppelsemifinale gegen Durek und Partner Blazej Koniusz (POL).

AHM erwischt guten Start und siegt zum Auftakt

Der 20-jährige HSZ-Profi Andi Haider-Maurer ist in Zabrze an Nummer 5 gesetzt und besiegte zum Auftakt, den besten polnischen Junior Blazej Koniusz (ATP 810) klar mit 6/4 7/5. Einzig in satz Nummer 2 hatte AHM eine knifflige Situation zu überstehen, nahm aber das Spiel in die Hand und zog sicher ins Achtelfinale ein. Dort trifft er nun auf den Tschechen Theodor Devoty (ATP 650). Armin Sandbichler schaffte souverän die Qualifikation und trifft im Hauptfeld heute auf den ponischen Qualifikanten Dariusz Lipka. Im Doppel sind die beiden an Nummer 2 gesetzt und siegten in Runde 1 gegen die polnische Paarung Marek Pokrywka / Bartosz Terczynski mit 6/2 7/6.


bh

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.