Zum Inhalt springen

WTA

WTA Istanbul: Julia Grabher setzt Hochform in Türkei fort

Zum erst zweiten Mal schafft Österreichs aktuelle Nummer eins eine WTA-Qualifikation – und wie!

Julia Grabher ©GEPA pictures/ Walter Luger

Mit drei Erfolgen (bei zwei Niederlagen) hatte sie einen großen Anteil daran gehabt, dass das Alpstar Billie Jean King Cup Team Austria letzte Woche in der Europa/Afrika-Gruppe 1 in der Kreisstadt Serik, Provinz Antalya, den angepeilten Klassenerhalt geschafft hat. Dabei feierte sie gegen die Weltranglisten-27. Tamara Zidansek sogar den bisher besten Sieg ihrer Karriere. Die starke Form hat Julia Grabher nun erfolgreich auf Turnierebene transportiert: Die 25-Jährige ist gleich in der Türkei verblieben und hat am Wochenende beim WTA-250-Sandplatzturnier in Istanbul das zweite Mal nach Budapest im Juli 2021 bei einem WTA-Event die Qualifikation überstanden.

Grabher zeigte dabei in der türkischen Metropole zwei überzeugende Leistungen gegen jeweils besser gereihte Spielerinnen aus Russland. Zum Auftakt am Sonntag schlug die Vorarlbergerin (WTA 194) zunächst die elftgereihte Anastasia Tikhonova (WTA 176) mit 6:3, 6:3. Dem ließ sie am Montag einen Sieg über eine Top-100-Spielerin folgen: Kamilla Rakhimova, Nummer drei der Setzliste, wurde in ebenfalls 74 Minuten sensationell glatt 6:3, 6:1 abgefertigt. Grabher besitzt nun gute Karten, erstmals in einem WTA-Hauptfeld eine Runde zu gewinnen. Ihr wurde, vom Ranking her, die leichteste möglich gewesene Aufgabe aller Qualifikantinnen zugelost: Gegen die türkische Wildcard-Inhaberin Pemra Özgen (WTA 320) befindet sie sich der Papierform nach sogar in der Favoritenrolle. Das Match ist für Dienstag um die Mittagszeit geplant.

Hier alle Ergebnisse vom WTA-Turnier in Istanbul.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion