Zum Inhalt springen

World Team Cup - Aufstieg als Ziel

Ab morgen geht es beim österreichischen Rollstuhltennis-Team um den Aufstieg in die Weltgruppe. In Portugal trifft man auf u.a. auf Deutschland und Italien.

Nach einer sehr knappen Niederlage im Vorjahr beim World Team Cup in den Niederlanden, kämpft das österreichische Nationalmannschaft vom 2. bis 6. April 2019, um den Wiederaufstieg in die Weltgruppe. Die Gegner in Vilamoura, Portugal, heißen Estland, Kroatien, Tschechien, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Italien, Portugal, Rumänien, Russland, Slowakei und Schweiz. Es wird eine beinharte Quali - denn nur das erstplatzierte Team qualifiziert sich für das große World Team Cup Finale, das von 13.-18. Mai 2019 in Israel stattfindet.Zur Qualifikation nach Portugal entsendet der ÖTV Nico Langmann, Josef Riegler, Martin Legner und Thomas Flax.Das Team ist also in Top-Besetzung am Start. Nico Langmann, der gerade ein Turnier in Portugal gewonnen hat, strotzt auch deshalb voller Selbstvertrauen. "Die Stimmung im Team ist super, wir glauben eigentlich alle an den Aufstieg. Die härtesten Gegner sind Italien und Griechenland. Wenn wir aber alle unsere Leistung abrufen können, ist der Turniersieg drin!", so Langmann.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

Turniere

Turniersperre bis Mitte Februar

Der Auftakt zum BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by kronehit muss ebenso verschoben werden wie die Senioren-Meisterschaften. Turniere der Allgemeinen Klasse finden nicht statt.