Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Im Einzel verliert Neuchrist gegen seinen Doppelpartner

Tolle Turnierwoche für Maximilian Neuchrist: In Portimao erreicht der 30-jährige Wiener im Einzel das Semifinale, im Doppel holt er gemeinam mit Sebastian Fanselow sogar den Turniersieg.

©GEPA Pictures; Freepik.com

MAXIMILIAN NEUCHRIST
► Semifinale (Einzel) | Turniersieg (Doppel)
► Portimao Futures | Portimao (POR)
► ITF Men's World Tennis Tour
► Hardcourt

Bei dem mit 25.000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Portimao ist es immer wieder der Deutsche Sebastian Fanselow, der Maximilian Neuchrist "über den Weg läuft": Im Einzelbewerb wird der 30-jährige Wiener, nachdem er ohne Satzverlust das Semifinale erreicht hat, erst von Fanselow in der Runde der letzten vier gestoppt - 1:6, 6:4, 4:6. Im Doppelbewerb ist Maximilian Neuchrist gemeinsam mit Sebastian Fanselow an Nummer 2 gesetzt. Die beiden erreichen problemlos das Endspiel und können sich dann sogar über den Turniersieg freuen, da die beiden Finalgegner Pawel Klas / Goncalo Falcao zum Finale nicht antreten können.

KARA FRONEK
► Viertelfinale (Einzel)
Famagusta Club | Limassol (CYP)
► Tennis Europe (u12)
► Hardcourt

Nach drei Siegen ohne Satzverlust in der Gruppenphase zieht Kara Fronek (WAT Brigittenau) in das Play-off der acht besten Spielerinnen ein. Erst dort wird der Erfolgslauf der WTV-Kaderspielerin Elizaveta Zelenova (RUS) gestoppt - 3:6, 0:6.

TRISTAN-SAMUEL WEISSBORN
► Viertelfinale (Doppel)
Wolffkran Open | Ismaning (GER)
► ATP Challenger Tour
► Teppich

In der Vorwoche holte sich Tristan-Samuel Weissborn mit Partner Andrej Martin (SVK) an seiner Seite in Losinj den 14. Challenger-Titel seiner Karriere. Auf den 15. muss der 30-jährige Wiener noch etwas warten: Bei dem mit 44.820 Euro dotierten Turnier in Ismaning scheitert "Sam" mit neuem Partner (Julian Lenz) im Viertelfinale an dem auf Nummer 2 gesetzten polnischen Doppel Szymon Walkow / Jan Zielinski - 6:7, 4:6.

PAUL WERREN
► Achtelfinale (Einzel)
J2 Székesfehervar Viszlo Transz Cup | Szekesfehervar (HUN)
► ITF World Tennis Tour Juniors
► Sand

Als Lucky Loser steigt Paul Werren in den Hauptbewerb dieses ITF-Turniers ein, als Sieger in der ersten Hauptbewerbsrunde geht er vom Platz - 6:1, 3:6, 6:4 gegen Yanaki Milev (BUL). Eine Runde später kommt für den 17-jährigen Wiener allerdings das Aus - 2:6, 3:6 gegen den an Nummer 5 gesetzten Koreaner Gerard Campani Lee. Die weitere WTV-Bilanz: Marko Andrejic scheitert bereits in der ersten Runde an Andrej Nedic (BIH) - 5:7, 3:6.

MAYA KADANIK
► 1. Runde (Einzel) | Viertelfinale (Doppel)
Vilas Tennis Academy Trophy | Palmanova (ESP)
► Tennis Europe (u14)
► Sand

Nach erfolgreich durchlaufener Qualifikation trifft Maya Kadanik auf die starke an Nummer 6 gesetzte Französin Lilou Souple Guerne und muss sich mit 1:6, 4:6 geschlagen geben. Im Doppelbewerb erreicht Kadanik mit der Britin Nikita Philipps an ihrer Seite das Viertelfinale - 2:6, 6:3, 9:11 gegen Silvia Caliman / Sofia Segui Edmundson.

EMILY VIKTORIA WINKLER
► Vorrunde (Einzel)
Playas De Santa Trophy | Santa Ponsa (ESP)
► Tennis Europe (u12)
► Sand

Für Emily Winkler vom TWR Team Donaufeld hat dieses Turnier den Sinn, um internationale Erfahrungen zu sammeln. In der Gruppe F muss sich die 11-jährige Wienerin sowohl Gloria Pop (0:6, 1:6) als auch Paola Napal Villanueva (3:6, 4:6) und Kristina Demidenko (6:7, 1:6) geschlagen geben.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Positive Nachricht für Jugendliche in ÖTV-Ranglisten

Der ÖTV und seine Landesverbände konnten beim Ministerium erwirken, dass alle Jugendlichen der Altersklasse U12 - U18, die in der ÖTV-Rangliste vom 2. Dezember aufscheinen, ab Samstag, 4. Dezember 2021, in der Halle trainieren dürfen.

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Verbands-Info

Ein Großer der Tennisszene dankt ab

Peter Nader, der seit den 1970er-Jahren fixer Bestandteil der Tennis-Community in Österreich war, beendet die Mitgliedschaft im Seniorenkomitee der ITF und bei Tennis Europe und setzt sich zur Ruhe. Ein großes Dankeschön für den unermüdlichen…