Zum Inhalt springen

Senioren

WM-Bronze für die 55er-Herren

Bei der WM in Portugal wurde das Team unter 23 Nationen ausgezeichneter Dritter. Die 60er-Herren belegten mit nur einer Niederlage Platz fünf.

Die 55er-Herren kehren mit edlem Metall nach Österreich zurück

Das Team Austria Herren 55 (Manfred Hundstorfer, Gerald Kaiser, Hannes Lienbacher und Andreas Köpf) konnte bei der ITF Weltmeisterschaft in Lissabon, an der sich 23 Nationen beteiligten, den hervorragenden 3. Platz belegen. Nach Siegen über Kanada und Belgien in der Gruppenphase wurden im Viertelfinale auch die USA glatt besiegt. Im Semifinale erwies sich der spätere Weltmeister Frankreich als etwas zu stark. Lienbacher gewann zwar sein Einzel nach 3:6 und 0:3 noch in drei Sätzen, Kaiser sowie das Doppel mussten sich geschlagen geben.

In der Partie um den dritten Platz gegen Schweden entschieden Kaiser und Kapitän Hundstorfer ihre Einzel für sich und sicherten dem Team wieder einmal eine Medaille.

Das Team Austria Herren 60 (Michael Maldoner, Robert Lattinger, Alexander Haupt-Buchenrode und Karl Pansy) war als Nummer 5 im 26 Nationen umfassenden Teilnehmerfeld gesetzt. Die Österreicher besiegten in der Gruppenphase Estland und Irland jeweils 3:0 und stiegen als Gruppensieger ins Viertelfinale auf. Dort konnte Pansy aufgrund einer Verletzung nicht antreten, letzlich ging das Duell mit Australien etwas unglücklich verloren.
In den Spielen um die Plätze 5 bis 8 besiegte die Mannschaft die starken Nationen Großbritannien und Spanien jeweils mit 2:1. Hervorzuheben sind neben dem hervorragenden Zusammenhalt die ausgezeichneten Leistungen von Michael Maldoner als Nr. 1 und der Sieg von Alex Haupt-Buchenrode im Einzel gegen Großbritannien.

Letztendlich belegte das rotweißrote Quartett bei der WM den sehr guten 5. Platz.

 

Die 60er freuten sich in Lissabon über Platz 5

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Wie der Saisonbeginn aussehen könnte

eTennis und tennisnet.com führten die Online-Umfrage "Tennis nach der Corona-Krise" durch, an der sich mehr als 1000 Funktionäre und Trainer von mehr als 830 Vereinen beteiligten. Die Ergebnisse werden dem Sportminister übermittelt.

COVID-19

Bleib im Verein!

Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ, SPORTUNION und die ÖTV-Landesverbände appellieren, Mitglied zu bleiben und damit mitzuhelfen, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken.

ATPWTA

Die Profi-Touren erwägen eine Saisonverlängerung

Die Tennissaison könnte aufgrund der Coronavirus-Pandemie später enden als geplant. ATP und WTA ziehen in Betracht, die Saison über den November hinaus zu verlängern. Kitzbühel wäre Ende Juli bereit.