Zum Inhalt springen

ATP

Wimbledon-Aus für Knowle und Miedler

Alex Peya ist Österreichs letzte Hoffnung im Doppel-Bewerb der Rasen-Championships.

Julian Knowle und Marcelo Melo haben im Viertelfinale von Wimbledon am Mittwoch eine Überraschung gegen das weltbeste Doppel verpasst. Der Vorarlberger und der Brasilianer hatten im Tiebreak des zweiten Satzes gegen die US-Amerikaner Bob und Mike Bryan die 2:0-Satzführung auf den Schläger, verloren aber nicht nur das Tiebreak, sondern auch die folgenden beiden Sätzen und gingen nach 2:14 Stunden als 6:3, 6:7 (6), 4:6, 4:6-Unterlegene vom Platz.

Peya um Halbfinale
Alex Peya ist damit das letzte verbliebene ÖTV-Ass im Wimbledon-Doppel, der Wiener geht am Donnerstag (2. Match nach 12:30 Uhr MEZ) mit Bruno Soares als Favorit ins Duell mit dem Kanadier Vasek Pospisil und den US-Amerikaner Jack Sock.

Miedler nur noch im Doppel
Für Junior Lucas Miedler ist der Einzel-Bewerb von Wimbledon nach einer 2:6, 5:7-Niederlage gegen den auf Nummer neun gesetzten Japaner Naoki Nakagawa ebenfalls beendet. Immerhin bleibt dem 18-jährigen Niederösterreicher noch der Doppel-Bewerb, in dem er mit dem Italiener Filippo Baldi am Donnerstag um den Viertelfinal-Einzug kämpft. Die Vorarlbergerin Julia Grabher war im Juniorinnen-Einzel schon in Runde eins ausgeschieden, am Mittwoch kam dann auch das Aus im Doppel.

Turnier-Link: Wimbledon

Top Themen der Redaktion

Fed Cup

Marion Maruska ist die neue Frau Kapitän

Die 45-Jährige, die acht Mal für Österreich gespielt hat und beim ÖTV als Sportkoordinatorin und Jugendreferentin arbeitet, folgt Jürgen Waber als Coach der Damen-Nationalmannschaft.

Kooperationen

Live-Chat mit Dominic Thiem

#FragDeineStars - am Montag um 17 Uhr können Sie via Livestream Fragen an den österreichischen Tennisstar stellen, der gerade auf Teneriffa traininert.