ATP

Wimbledon-Aus für Knowle und Miedler

Alex Peya ist Österreichs letzte Hoffnung im Doppel-Bewerb der Rasen-Championships.

Julian Knowle und Marcelo Melo haben im Viertelfinale von Wimbledon am Mittwoch eine Überraschung gegen das weltbeste Doppel verpasst. Der Vorarlberger und der Brasilianer hatten im Tiebreak des zweiten Satzes gegen die US-Amerikaner Bob und Mike Bryan die 2:0-Satzführung auf den Schläger, verloren aber nicht nur das Tiebreak, sondern auch die folgenden beiden Sätzen und gingen nach 2:14 Stunden als 6:3, 6:7 (6), 4:6, 4:6-Unterlegene vom Platz.

Peya um Halbfinale
Alex Peya ist damit das letzte verbliebene ÖTV-Ass im Wimbledon-Doppel, der Wiener geht am Donnerstag (2. Match nach 12:30 Uhr MEZ) mit Bruno Soares als Favorit ins Duell mit dem Kanadier Vasek Pospisil und den US-Amerikaner Jack Sock.

Miedler nur noch im Doppel
Für Junior Lucas Miedler ist der Einzel-Bewerb von Wimbledon nach einer 2:6, 5:7-Niederlage gegen den auf Nummer neun gesetzten Japaner Naoki Nakagawa ebenfalls beendet. Immerhin bleibt dem 18-jährigen Niederösterreicher noch der Doppel-Bewerb, in dem er mit dem Italiener Filippo Baldi am Donnerstag um den Viertelfinal-Einzug kämpft. Die Vorarlbergerin Julia Grabher war im Juniorinnen-Einzel schon in Runde eins ausgeschieden, am Mittwoch kam dann auch das Aus im Doppel.

Turnier-Link: Wimbledon

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Ein Wiedersehen mit Weißrussland

Das österreichische Team kann von 2. bis 4. Februar 2018 in einem Heimspiel Revanche für die diesjährige Niederlage in Minsk nehmen. Zweitrundengegner wäre Russland, auswärts.

ÖTV Events

23. September 2017

Jürgen Melzer beim Tag des Sports

Das Areal rund um das Ernst-Happel-Stadion wird wieder in den größten Sportplatz Österreichs verwandelt. Der ÖTV, gemeinsam mit dem WTV, ist mit zahlreichen Aktivitäten vertreten.

WTA

7. - 15. Oktober 2017

Weltklasse-Tennis in Linz

Mit Titelverteidigerin Dominika Cibulkova und French-Open-Sensationssiegerin Jelena Ostapenko kommen zwei Top-Ten-Spielerinnen zum „Upper Austria Ladies Linz“.