Zum Inhalt springen

ATP

WILTSCHNIG, MÜLLNER GEWINNEN IN TEHERAN WEITER

Nach dem ersten 15.000 Dollar Sand-Future von Teheran mit dem Finale Wiltschnig - Müllner waren alle vier Österreicher in der Startrunde des zweiten 15.000ers erfolgreich. Im Viertelfinale stehen wieder die beiden Kärntner.

Die Resultate der ersten Hauptrunde:
Herbert Wiltschnig (ATP 651, Nr. 4) - Robert Dee (GBR, 1497) 6:0, 6:1
Philippp Müllner (684, Nr.5) - Nils Muschiol (GER, 1497) 6:0, 6:2
Markus Krenn (1126) - Alaatin Gerceker (TUR) 6:3, 6:2
Bertram Steinberger (1326) - Vahid Tahanslam (IRI) 6:2, 6:7, 6:3.
Achtelfinale:
Wiltschnig - Saaed Ahmavand (IRI, 1497) 6:0, 6:2
Müllner - Anoosha Shahgholi (IRI, 1230) 6:4, 6:2
Steinberger - Simon Stadler (GER, 353, auf 2 gesetzt) 1:6, 4:6
Krenn - Manuel Jorquera (ITA, 583, Nr. 3) 4:6, 1:6.
Im Doppel trafen die beiden österreichischen Paare im Viertelfinale wieder zusammen und erneut blieben Wiltschnig/Müllner mit 6:4, 6:1 klar erfolgreich. In der Auftaktrunde hatten die Sieger des ersten Turniers, Wiltschnig/Müllner, ein Game abgegeben, Krenn/Steinberger keines.

Der erste 15.000er:
Im Semifinale setzte sich Wiltschnig (ATP 629) gegen Manuel Jorquera (ITA, 578) mit 6:3, 7:6 durch; Müllner (683) feierte einen tollen 6:3, 7:5-Erfolg gegen den topgesetzten Deutschen Simon Stadler, immerhin Nr. 352 der ATP!
Das Kärntner Endspiel holte sich dann Wiltschnig nach Kampf mit 3:6, 6:4, 6:4.

Gemeinsam ließen sich die beiden auch das Doppel nicht nehmen: gegen die beiden Besten des Gastgeberlandes Iran, Anoosha Shahqholi und Ashkan Shokoofi,siegten sie 6:2, 6:4.

fk

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

WTTA-2021: Riedmann siegt bei Dornbirner Hitze-Schlacht

Im Finale des ersten Turniers der Wheelchairtennis-Tour-Austria 2021 am 19. und 20. Juni auf der Anlage des UTC Dornbirn feiert Lokalmatador Manuel Riedmann vom RC ENJO Vorarlberg einen Erfolg gegen seinen Vereinskollegen und Trainingspartner…