Zum Inhalt springen

WIEN: TWR-BEGABTEN-FÖRDERUNG MIT BEFÜRWORTUNG DES ÖTV-SPORTDIREKTORS

Aufgepasst! Eine schon 2009 erfolgreich ins Leben gerufene Förderaktion wird auch 2012/13 mit Befürwortung des ÖTV-Sportdirektors Clemens Trimmel weitergeführt: Zwei SpielerInnen des Jahrgangs 2002 und 2003 bekommen in der Tennis Werkstatt Rainov auf der TWR-Anlage in Wien 21 die Chance auf sechs Monate kostenloses Training (6 Stunden / Woche) geboten.

16. Juli 2012

KOSTENLOSES TRAINING.
Rund 400.000 TennisspielerInnen sind derzeit in Österreich aktiv, die meisten aber nur auf Breitensportebene . "Deshalb", so Ruslan Rainov, Leiter der Tennis Werkstatt Rainov (TWR), "haben wir Überlegungen angestellt, wie wir das ÖTV-Vorhaben, aus der Breite der jungen TennisspielerInnen künftige Leistungsträger herauszufinden, im Rahmen unserer Möglichkeiten realisieren können. Wir suchen auch heuer wieder zwei Kinder, ideal im Umkreis des 21. Bezirkes, die den Tennissport lieben, die die körperlichen und mentalen Voraussetzungen mitbringen, sodass sie SpielerInnen im internationalen Sinn werden können und wollen. Es ist für Kinder nämlich schon in frühen Jahren unumgänglich, eine Technik zu erlernen, die ein unlimitiertes Tennisspiel in jeder Altersstufe ermöglicht. Späteres Umlernen kostet in diesem Sport zu viel Zeit und Energie." Für ÖTV-Headcoach Gilbert Schaller, der die TWR-Begabtenförderung schon 2009 unterstützte, sind derartige Aktivitäten "zukunftsorientiert, attraktiv und haben internationales Niveau." Im Detail: Zwei SpielerInnen des Jahrgangs 2002 und 2003 bekommen die Chance auf sechs Monate kostenloses Training (6 Stunden / Woche) geboten und können sich danach zu ihrem Training weitere kostenbefreite Stunden erarbeiten. Anmeldungen sind jederzeit möglich unter: twr@aon.at oder auf der Website www.tw-rainov.at  unter dem Link PROBETRAINING

Top Themen der Redaktion

ATP

Miedler und Erler im Kitz-Semifinale

Zwei Österreicher sind beim Generali Open am Freitag in der Vorschlussrunde zu bewundern - das Doppel Lucas Miedler (links) und Alexander Erler setzte sich im Viertelfinale im Matchtiebreak durch.

Kooperationen

Sportradar ist neuer ÖTV-Partner

Der ÖTV hat mit Sportradar Integrity Services – einem globalen Anbieter von Sportintegritätslösungen – einen zweijährigen Vertrag zur Überwachung zahlreicher ÖTV-Turniere unterzeichnet.

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.