Zum Inhalt springen

WIEN: "BUSINESS MEETS SPORTS" - WIRTSCHAFT HAND IN HAND MIT SPITZENSPORT

Auf der Anlage des Colony Clubs organisierte ÖTV-Sportdirektor Clemens Trimmel ein Pro-Am-Turnier, an dem Persönlichkeiten aus der Wirtschaft ebenso teilnahmen wie heimische Top-SpielerInnen und Talente. Im Bild von links nach rechts: Clemens Trimmel (ÖTV-Sportdirektor, Davis Cup-Captain), Dr. Peter Thirring (Generali-Vorstandsmitglied), Stefan Koubek (Ex-Profi), Thomas Lorenz (Simacek-Geschäftsführer).


29. Jänner 2012

"BUSINESS MEETS SPORTS".Generaldirektor an der Seite eines Davis Cup-Spielers. Tennismanager gemeinsam mit einem Nachwuchstalent. Vorstandsmitglied fightet mit einer Court-Legende. Turnierdirektor gemeinsam am Netz mit einer ehemaligen Fed Cup-Spielerin. Vieles war möglich, als am 28. Jänner in Wien auf der Colony Club Tennis-Anlage das Pro-Am-Turnier "Business meets Sports" über die Bühne gegangen ist. ÖTV-Sportdirektor und Davis Cup-Kapitän Clemens Trimmel hatte gemeinsam mit Colony Club-Manager-Johannes Graski zu einem Abend eingeladen, "um ihn gemeinsam im Sinne des österreichischen Tennissports zu verbringen", so Trimmel. Seine Bilanz danach? "Es ist schön zu sehen, dass man Persönlichkeiten aus der Wirtschaft zum Tennis bringen kann und dass die unterschiedlichsten Tennisinteressierten gemeinsam mit ehemaligen und aktuellen Topspielern am Platz stehen." Die Teilnehmerliste las sich tatsächlich wie ein Who is Who des heimischen Sportgeschehens: Ernst Wolner (ÖTV-Präsident), Stefan Koubek (Ex-Profi), Ronnie Leitgeb (Tennis-Manager), Alex Antonitsch (Ex-Profi), Helmut Dorn (ÖTV-Vizepräsident), Werner Eschauer (Trainer), Thomas Lorenz (Simacek-Geschäftsführer), Alexander Peya (Tennisprofi), Herwig Straka (e/motion-Geschäftsführer, Turnierdirektor), Thomas Strengberger (Trainer), Ernst Scholdan (Asset One AG-Vorstand), Nik Berger (Beachvolleyballspieler), Dr. Peter Thirring (Generali-Vorstandsmitglied), Lenny Hampel (Nachwuchstalent), Karin Kschwendt (ehemalige Tennisspielerin), u.n.v.m. Wer das auf neun Courts gleichzeitig ausgetragene Doppelturnier letztendlich gewonnen hat? "An einem Abend wie diesem", so Trimmel, "ist das Resultat absolut zweitrangig. Wir wollten alle gemeinsam einen gemütlichen Abend verbringen." Einen Abend, an dem aber auch das in knapp zwei Wochen über die Wr. Neustädter Arena Nova-"Bühne" gehende Davis Cup-Duell Österreich gegen Russland ein Thema war. Wer gewinnen wird? Stefan Koubek stellvertretend für den Rest der "Business meets Sports"-Mannschaft: "Es wird hart werden. Sollte aber Jürgen Melzer in Normalform spielen und Andi Haider-Maurer über sich hinauswachsen, dann hätten wir die perfekte Situation: Unser Doppel könnte schon am Samstag für eine mögliche Vorentscheidung sorgen."

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.