Zum Inhalt springen

WIEN: BEKANNTE SIEGERNAMEN, IM WINDSCHATTEN ABER SCHON DER NACHWUCHS

Am Sonntag, den 28. Oktober, ging auf der "Tennis Point Vienna"-Anlage das Austrian Masters über die Bühne. Mit einigen Überraschungen und viel positivem Ausblick in die Zukunft des Rollstuhltennissports in Österreich. Im Bild: Martin Legner.



31. Oktober 2012

Bank Austria Austrian Masters presented by NOVOMATIC (Herren-Einzel)


1.    Martin Legner, Tirol
2.    Thomas Mossier, Stmk.
3.    Josef Riegler, NÖ
4.    Dan Kleckner, Stmk.
5.    Thomas Flax, Vbg.
6.    Nico Langmann, NÖ
7.    Harald Pfundner, Stmk.
8.    Nicolas Lanquetin, Tirol

ÖTV-Rollstuhltennis-Referent Bernhard Kühtreiber: "Erstmals seit zwölf Jahren musste Martin Legner dabei einen Satz gegen einen österreichischen Spieler (Josef Riegler; Anm.) abgeben. Außerdem ist dem jüngsten Spieler, Nico Langmann, (15 Jahre; Anm.) ein äußerst erfreuliches Debüt gelungen. Der sechste Platz lässt für die Zukunft viel erhoffen."


card complete Austrian Masters (Damen-Einzel)

1.    Henriett Koosz, NÖ
2.    Margrit Fink, Stmk.
3.    Dagmar Konrad, Stmk.
4.    Andrea Schlögl, Stmk.

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…