Zum Inhalt springen

Weltklasse-Tennis am Finaltag!

Am letzten Spieltag des "Panaceo ITF Junior Cup Villach 2014" sorgte v. a. Sofya Zhuk für eine Riesenüberraschung: Die erst 14-jährige Russin holte sich mit ihrem 4:6, 6:1, 7:6-Sieg über Miriam Kolodziejova den Titel in Villach. Sieger bei den Burschen wurde Dennis Uspensky.


Traumkulisse am Finaltag auf dem Centercourt in Villach: Hunderte Besucher sahen die beiden Finalspiele und wurden nicht enttäuscht. Es war "absolutes Weltklasse-Tennis" (Turnierdirektor Harry Westreicher), das die Finalisten hier auf den Sand zauberten und das zahlreich erschienene und sehr fachkundige Tennispublikum begeisterte! Allen voran die erst 14-jährige Sensationsfinalistin Sofya Zhuk (RUS), die auch im Finale ihr großes Können zeigte und sich in einem sehenswerten Drei-Satz-Krimi den Turniersieg in Villach holte (4:6, 6:1, 7:6). Obwohl auch ihre Gegnerin Miriam Kolodziejova (CZE) absolutes Weltklasse-Tennis auf dem Centercourt in Villach zeigte, setzte sich die junge Russin dennoch mit sehr variablem Tennis und enormem Kampfgeist sowie mentaler Stärke am Ende durch. Bei den Burschen hat sich Dennis Uspensky (USA), die Nummer 3 des Turniers, ganz souverän in zwei Sätzen (7:5, 6:3) gegen David Poljak (CZE) den Turniersieg geholt. Uspensky war an diesem Tag deutlich stärker hat auch verdient gewonnen. Glücklichen Gesichter gab es aber nicht nur bei den Turniergewinnern, sondern auch bei VAS-Obmann und Organisator Gerhard Kofler: "Es war eine herausragende Turnierwoche mit begeisterndem Jugend-Weltklassetennis. Ich möchte mich bei allen Spielerinnen und Spielern und bei allen, die ehrenamtlich mitgewirkt haben, dass unser Turnier wieder so ein grandioser Erfolg wurde, herzlich bedanken. Ganz besonders auch bei den Turnierdirektoren Harry Westreicher und Dr. Gerfried Spath. Herzlichen Dank!"


Link:
ITF Panaceo Junior Cup 2014 | Website

Top Themen der Redaktion

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Verbands-Info

Alles Gute, Peter Feigl!

Der ehemalige Superstar der rotweißroten Tennis-Szene begeht heute den 70-er. Im Lockdown. Den Spaß will er sich trotzdem nicht vergehen lassen.

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.