Zum Inhalt springen

Weitere 10 Jahre World-Tour in Kitz!

Von 27. Juli bis 2. August feiert der bet-at-home Cup Kitzbühel sein 70-jähriges Bestehen und freut sich über ein besonderes Geburtstagsgeschenk: Die Veranstalter rund um KTC Präsident Herbert Günther verkündeten stolz, dass der bet-at-home Cup Kitzbühel für mindestens 10 weitere Jahre in Kitzbühel verbleiben wird - die Verträge mit Lizenzgeber Octagon konnten bis 2024 verlängert werden. Im Bild: Kitzbühel-Bürgermeister Klaus Winkler, Claus Retschitzegger (bet-at-home), Turnierdirektor Alexander Antonitsch, KTV-Präsident Herbert Guenther, Präsidentin Signe Reisch (Kitzbühel Tourismus) und Direktor Gerhard Walter (Kitzbühel Tourismus).



„Das ist wie ein Geburtstagsgeschenk“, freut sich KTC-Präsident Herbert Günther: „Tradition und Kontinuität sind nicht nur für uns, sondern auch für unseren Lizenzgeber Octagon wichtige Themen. Die Vertragsverlängerung ist eine große Auszeichnung und die beste Voraussetzung für Sponsorengespräche und Verhandlungen mit Lokalpolitik, Stadt und Tourismusverband. Mit einer 10-Jahres-Planung können wir aus unserem Turnier wieder Großes machen.“ Dem stimmen auch die Partner von Stadt Kitzbühel und Tourismus zu: „Kontinuität ist ein Erfolgsmerkmal“, erklärt Gerhard Walter, Geschäftsführer von Kitzbühel Tourismus, und Kitzbühels Bürgermeister Klaus Winkler fügt hinzu: „2014 feiern wir 74 Jahre Hahnenkammrennen und 70 Jahre Tennisturnier in Kitzbühel, das ist Tradition, auf die man aufbauen kann. Bei der Vergabe um die Octagon Lizenz haben wir mit namhaften Austragungsorten konkurrieren können. Ich freue mich, dass wir diese internationale Anerkennung genießen und mit dem 10-Jahres-Vertrag jetzt auch die Zukunft des Tennis in Kitzbühel planen können.“ Die Vorbereitungen für die Jubiläumsauflage laufen freilich bereits auf Hochtouren: „Wir werden zum Turnierbeginn eine Galanacht mit ehemaligen Spielern, Turniersiegern und Persönlichkeiten, die die Geschichte des Turnieres geprägt haben, veranstalten. Die ATP unterstützt uns dabei sehr und legt großen Wert auf Tradition, das ist auch ein Grund, warum das Turnier in Kitzbühel geblieben ist“, so Herbert Günther.

Thiem fix in Kitzbühel 2014
Bereits fixiert ist das Antreten von Österreichs Tennishoffnung Dominic Thiem. Für den 20jährigen war der Viertelfinaleinzug beim bet-at-home Cup im vergangenen Jahr ein Schlüsselerlebnis: „Seit dem letztjährigen Turnier in Kitzbühel ist meine Entwicklung sowohl mental, als auch spielerisch steil nach oben gegangen. Ich habe hart gearbeitet und kann jetzt die ersten Früchte ernten“, erklärt Thiem, der sich via Videobotschaft aus dem dreiwöchigen Trainingslager auf Teneriffa meldete: „Meine Erinnerung an des Turnier im letzten Jahr sind natürlich sensationell: Ich erinnere mich gerne an das Match gegen Jürgen Melzer, die vollen Zuschauerränge, mein erstes Viertelfinale und die bis dahin erfolgreichste Woche meiner Karriere. Dennoch versuche ich mich heuer zu verbessern. Ich will ohne Wildcard und aus eigener Kraft im Hauptbewerb stehen“, erklärt der 20jährige: „Nach dem letztjährigen Viertelfinale, muss das diesjährige Ziel das Halbfinale sein. Die Höhenlage in Kitzbühel liegt mir, ich kann mich gut darauf einstellen und spiele eigentlich immer am besten in Österreich. Es ist ein Traum, vor vollen Zuschauerrängen aufzuschlagen“.

Verhandlungen mit internationalen Topstars
Die Thiem-Mania in Österreich freut auch Turnierdirektor Alex Antonitsch: „Als Veranstalter profitiert man natürlich von so einem jungen, erfolgreichen Spieler. Er genießt es, vor heimischem Publikum zu spielen. Dominics Ziel ist es, 2014 ohne Wildcard nach Kitzbühel zu kommen und ich gehe davon aus, dass er die Möglichkeit dazu hat.“ Aber auch die Verhandlungen mit diversen internationalen Topspielern laufen bereits auf Hochtouren: „Natürlich wollen wir Spieler aus Österreich und Deutschland für uns gewinnen. Aus internationaler Sicht sind derzeit z,B. Gael Monfils, Fabio Fognini oder Tommy Robredo im Gespräch. Juan Monaco und Fernando Verdasco haben bereits von sich aus angefragt, was uns natürlich sehr freut. Wir veranstalten ein Tennisturnier für Tennisfans und freuen uns über Spieler, die gerne nach Kitzbühel kommen“

Links
» bet-at-home-Cup 2014 | Website

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…