Zum Inhalt springen

ITF

Viertes Paris-Achtelfinale in Folge für Thiem

Der Österreicher qualifizierte sich nach einem Viersatz-Erfolg gegen Cuevas für die Runde der letzten 16. Der 25-Jährige trifft auf Monfils, gegen den er noch nie verloren hat.

Dominic Thiem steht bei den French Open in Paris im Achtelfinale.Der Niederösterreicher, beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres als Nummer 4 gesetzt, gab wie in den beiden Matches zuvor einen Satz ab, er siegte schließlich gegen Pablo Cuevas aus Uruguay mit 6:3, 4:6, 6:2, 7:5. Nach 2:38 Stunden verwertete
Thiem auf dem Court Suzanne Lenglen den ersten Matchball und qualifizierte sich zum elften Mal für ein Achtelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier. Bei den French Open steht der Semifinalist 2016 und 2017 zum vierten Mal in Folge in der Runde der besten 16. Im Vorjahr hatte Thiem das Enspiel gegen Rafael Nadal verloren.

„Die Partie war auf gutem Niveau", sagte Thiem ins ORF-Mikrofon, "es war, denke ich, die mit Abstand beste Partie, die ich in Paris bis jetzt gespielt habe. Das war auch nötig. Er hat sehr gut gespielt.“

Am Montag bekommt es der Österreicher mit dem als Nummer 14 gesetzten Gael Monfils zu tun. Die Bilanz gegen den Franzosen spricht klar für Thiem: Vier Partien, vier Siege.

Melzer und Marach ausgeschieden
Für Jürgen Melzer und seinen französischen Doppel-Partner Nicolas Mahut war in Runde 2 Endstation - 0:2 gegen Kevin Krawietz / Andreas Mies. Die deutsche Paarung setzte sich auch am Sonntag im Achtelfinale durch und schlug den Steirer Oliver Marach und den Kroaten Mate Pavic 5:7, 6:3, 7:5.

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Das beliebte KURIER-Jahrbuch ist erhältlich

Das KURIER-Jahrbuch „TENNIS" beschäftigt sich natürlich wieder ausführlich mit dem Weltklassespieler Dominic Thiem und den Erfolgen der internationalen Stars. Weiters wird die österreichische Spitzen- und Nachwuchstennisszene beleuchtet.

Wochenvorschau

2. - 8. Dezember 2019

Kalenderwoche 49: Wer? Wann? Wo?

Auf Future-Ebene herrscht auch im Dezember noch reger Turnierbetrieb. Im Bild: Arabella Koller.