Zum Inhalt springen

ITF

Viertes Halbfinale in vier Jahren

Dominic Thiem fertigte den Russen Kachanov in drei Sätzen ab und misst sich am Freitag im Halbfinale der French Open mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic.

©GEPA-Pictures

Dominic Thiem schaffte am Donnerstag bei den French Open in Paris locker den Sprung ins Semiinale. Der als Nummer vier gesetzte Vorjahresfinalist fertigte Karen Kachanov in 1:47 Stunden mit 6:2, 6:4, 6:2 ab. Der Russe hatte keine einzige Breakchance. Thiem erreichte damit in Paris zum vierten Mal in Folge das Halbfinale.

„Das war heute ein sehr gutes Spiel von mir. Ich habe die Partie von Beginn an kontrolliert und auch sehr wenige Fehler gemacht. Das war unglaublich. Das Semifinale bei den French Open ist ein Traum“, sagte Thiem beim Siegerinterview auf dem Platz. "Ich habe auch versucht, im Spiel zu variieren, und das hat sehr gut funktioniert. Auch die Returns haben sehr gut funktioniert. Es gibt keine Anzeichen von Müdigkeit. Das ist hier vielleicht sogar mein Lieblingsplatz, die Atmosphäre auf dem Court Suzanne Lenglen ist einzigartig."

Am Freitag, zweites Spiel nach 12.50 Uhr, live in ORF1, trifft der 25-jährige Österreicher auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic, der im Viertelfinale den Deutschen Alexander Zverev 7:5, 6:2, 6:2 abservierte. Zum neunten Mal findet dieses Duell statt, Thiem hat zwei Mal gewonnen.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Revival in Premstätten

Zum dritten Mal nach 1994 und 2006 spielt das Team von Kapitän Stefan Koubek in der "Daviscuphalle" am Schwarzlsee. Gegner am 6. und 7. März ist Uruguay. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.