Zum Inhalt springen

ATP

VICENZA: MARC RATH IM FINALE! DER ZWEITE TURNIERSIEG MUSS ALLERDINGS NOCH WARTEN

Beim 15.000 Dollar-Turnier im italienischen Vicenza zog Marc Rath (Bild) nach einer "starken und konzentrierten" Leistung mit seinem Semifinal-Sieg über den Deutschen Moritz Baumann in sein erstes Finale seit November 2011 ein. Dort musste sich der 22-jährige Steirer allerdings Bastian Knittel mit 4:6, 2:6 geschlagen geben.



28. April 2012

"MEIN ERSTES FINALE 2012 ...
kann kommen." Kurz und bündig und mit einem Smilie versetzt - so hatte Marc Rath auf Twitter seinen ersten Finaleinzug seit Kish Island (Iran) im November 2011 kommentiert. Bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Vicenza hatte der 22-jährige Steirer im Semifinale den Deutschen Moritz Baumann, der in dieser Saison bereits zwei Turniersiege auf seinem Erfolgskonto verbuchen konnte, mit 6:4, 7:5 besiegt. "Wieder stark und sehr konzentriert gespielt. Ich freu mich sehr auf das Finale", so die Bilanz des Schützlings von Walter Grobbauer. Im Endspiel traf Rath auf den an Nummer vier gesetzten Deutschen Bastian Knittel, der in der Vorwoche im Finale von Padua Philipp Oswald geschlagen hatte und damit seit neun Matches ungeschlagen war. Diesen "Trend" konnte Knittel auch eine Woche später fortsetzen - der Deutsche besiegte Rath mit 4:6, 2:6, der damit auf senien zweiten Turniersieg noch weiter warten muss. "Ich hatte meine Chancen", so Rath, "aber Knittel war heute der bessere Spieler. Hat leider nicht ganz gereicht." Der nächste Turniersieg - Gablonz vor elf Monaten - muss also noch warten. An der Vorbereitung auf die Freiluftsaison sollte es jedenfalls nicht liegen: Sein neuer Club (Colony Club) hatte Rah in der ersten April-Woche  zu einem Trainingslager nach Umag eingeladen. "Diese Einladung bei den unfassbar guten Trainingsbedingungen vorort konnte ich kaum ausschlagen. Vom Hotel über die Plätze bis zum Essen, alles war spitzenklasse! Auch die Trainings bereiteten mir großen Spaß und ich konnte an einigen Punkten detailliert feilen, was mir enorm wichtig war."


Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.