Zum Inhalt springen

ATP

VADUZ: "SÜDSTÄDTER" MAXIMILIAN NEUCHRIST UND MATE PAVIC IM VIERTELFINALE

Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Vaduz ist mit dem 20-jährigen Wiener Maximilian Neuchrist (Bild) und dem 18-jährigen Kroaten Mate Pavic zwei "Südstädtern" der Einzug ins Viertelfinale gelungen. "Von beiden eine Top-Leistung", so ÖTV-Headcoach Gilbert Schaller.


VADUZ

22. Februar 2012

FRÜCHTE HARTER ARBEIT. Erfolg auf doppelter und dreifacher Linie: Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Vaduz ist mit Maximilian Neuchrist und Mate Pavic zwei im Leistungszentrum Südstadt betreuten Spielern sowie Johannes Ager der Einzug ins Viertelfinale gelungen. Qualifikant Neuchrist besiegte den Deutschen Florian Fallert mit 7:6, 6:4, Pavic setzte sich über den topgesetzten Italiener Luca Vanni ebenfalls mit 7:6, 6:4 hinweg, Titelverteidiger Ager besiegte die Nummer 5, Henri Laaksonen, mit 6:3, 7:5. Für ÖTV-Headcoach Gilbert Schaller waren die beiden Siege seiner Schützlinge "eine ziemliche Überraschung, da beide als Außenseiter in ihre Partien gegangen sind." Warum es letztendlich doch so klar geklappt hat? "Max ernet jetzt die Früchte seiner harten Arbeit", so Schaller. "Zu Beginn der Saison war das Ziel, dass er soviele Matche wie möglich spielt und dadurch Selbstvertrauen aufbaut. Im Herbst hat er einen sehr guten und verletzungfreien Aufbau gemacht. Max hat mittlerweile ein Tagespensum von 8:00 Uhr in der Früh bis 17:00 Uhr am Abend und ist deshalb körperlich in einer Top-Verfassung. Im technischen Bereich haben wir in den letzten Wochen und Monaten v. a. beim Aufschlag und der Vorhand einige Adaptionen vorgenommen, damit er noch aggressiver nach vorne spielen kann." In der kommenden Woche steht für den 20-jährigen Wiener das Future in Fällanden (SUI) am Programm. "Auch dort wird er in die Quali müssen", so Schaller, "außer er bekommt als Turniersieger von Vaduz ein Special Exempt. Aber soweit wollen wir jetzt noch nicht denken."

Top Themen der Redaktion

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.

Turniere

Olympische Endstation im Achtelfinale

Philipp Oswald und Oliver Marach (rechts) sind bei den Olympischen Spielen in Tokio ausgeschieden. Die Österreicher unterlagen den Kolumbianern Juan Sebastian Cabal und Robert Farah mit 4:6, 1:6.

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.