Zum Inhalt springen

ATP

VADUZ: MAXIMILIAN NEUCHRIST UND JOHANNES AGER IM SEMIFINALE OUT

Premiere für Maximilian Neuchrist: Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Vaduz kam der 20-jährige Wiener zum ersten Mal in seiner Karriere ins Semifinale eines Future-Turniers. Dort kam allerdings - ebenso wie für Titelverteidiger Johannes Ager - mit 4:6, 4:6 das Aus.


VADUZ

25. Februar 2012

ERSTES SEMIFINALE FÜR MAX NEUCHRIST. Mit zwei Hoffnungen im Hinterkopf war Maximilian Neuchrist vor zwei Tagen in sein Viertelfinal-Duell mit dem deutschen Qualifikanten Robin Kern gegangen: "Vielleicht bekommt er als Turniersieger von Vaduz in der kommenden Woche beim Future in Fällanden (SUI) ein Special Exempt", hatte Neuchrist-Coach Gilbert Schaller einen Blick in die nahe Zukunft seines Schützlings geworfen. Und: "Es wäre toll, wenn ich im Semifinale gegen meinen Doppelpartner Mate Pavic spielen könnte. Das wäre dann mehr ein Duell im Kopf als auf dem Platz geworden." Beide Wünsche sind nicht in Erfüllung gegangen. Zwar kämpte sich der 20-jährige Wiener bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Vaduz nach seinem 1:6, 7:6(3), 6:3-Sieg gegen Robin Kern ins Semifinale, dem ersten seiner Karriere. Dort musste er sich allerdings dem Deutschen Moritz Baumann, der im Viertelfinale Pavic mit 6:7(2), 2:6 besiegte, mit 4:6, 4:6 geschlagen geben. Und auch die zweite Chance auf einen rotweißroten Turniersieg "verpuffte" im Semfinale: Johannes Ager wurde von Gleb Sakharov mit 4:6, 4:6  (FRA) die Chance auf eine Titelverteidigung genommen.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.