Zum Inhalt springen

TurniereATP

US Open: Kein Geburtstagsgeschenk – Novak verpasst Hauptbewerb

Dominic Thiem bleibt also der einzige Österreicher im Main Draw des Grand-Slam-Turniers in New York.

Dennis Novak muss sich aus New York verabschieden. ©GEPA pictures

Als einziges der sieben teilnehmenden ÖTV-Asse hatte Dennis Novak bei den US Open in New York die dritte und zugleich letzte Runde der Qualifikation erreicht. Mit dem Sprung in den elften Grand-Slam-Hauptbewerb in seiner Karriere hat’s für den 28-Jährigen aber nicht geklappt: Der an 31 gesetzte Niederösterreicher (ATP 137) musste sich am späten Freitagabend nach MESZ dem an 16 gereihten Chilenen Nicolas Jarry (ATP 120) mit 3:6, 3:6 geschlagen geben, in einer zweimal durch Regen unterbrochenen Partie. Für ihn war es im dritten Vergleich mit dem Südamerikaner die zweite Niederlage. Er muss sich ergo mit 16 ATP-Punkten und 44.000 US-Dollar Preisgeld trösten.

Damit verabsäumte es der Schützling von Günter Bresnik, der vor Ort von Ex-Profi Julian Knowle betreut wurde, sich selbst das beste Geschenk zum 29. Geburtstag am Sonntag zu machen – in Form eines dritten Hauptfeldstarts im „Big Apple“ nach 2018 und 2020. Der einzige Österreicher im Main Draw der US Open ist also Dominic Thiem. Der Gewinner von 2020 erhielt vom Veranstalter eine Wildcard, jedoch mit dem zweifachen New-York-Halbfinalisten Pablo Carreno Busta (ATP 14) am gestrigen Donnerstag bei der Auslosung eine denkbar schwere Aufgabe zugeteilt. Der Niederösterreicher (ATP 231) soll gleich am Montag im Einsatz gegen den zwölftgesetzten Spanier sein.

Novak hatte bei seinen ersten zwei Auftritten in der Vorausscheidung vollauf überzeugt. Jarry sollte sich an diesem Tag allerdings als eine Nummer zu groß erweisen – auch weil der Ex-Weltranglisten-38. immerhin 14 Asse bzw. 90 Prozent gewonnene Punkte (28 von 31) über seinen ersten Aufschlag erzielte und dazu alle sechs Breakchancen gegen sich abwehren konnte. Seine erste Möglichkeit ließ er beim Gameverlust zum 2:3 noch liegen, um dann im ersten Satz aber kein Spiel mehr herzugeben. Im zweiten Durchgang vergab Novak zuerst alle seine sechs Breakbälle, darunter ein 0:40 bei 1:1, ehe Jarry im achten Game zu null die Vorentscheidung zum 5:3 gelang. Mit seinem 14. Ass servierte er aus – und beendete damit Novaks Hauptbewerbs-Träume. Dessen Chancen, als Lucky Loser in den 128er-Raster noch nachzurücken, sind außerdem kaum vorhanden.

Hier alle Ergebnisse und Auslosungen von den US Open in New York: Herren-Qualifikation, Herren-Hauptbewerb, Damen-Qualifikation, Damen-Hauptbewerb.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion