Zum Inhalt springen

UNION Wien entzaubert den TC Schattendorf

Beim 10u-Mannschaftsmeisterschafts-Bundesfinale 2015 in Salzburg setzte sich der Außenseiter im Finale glatt mit 3:0 durch. Platz drei ging an den TC BW Feldkirch.

Der Finaltag beim 10u-MM-Bundesfinale 2015 auf der Anlage des 1. STC Stiegl in Salzburg brachte nicht nur Jugendtennis vom Feinsten, sondern brachte auch die eine oder andere dicke Überraschung.

Im Spiel um Platz eins traf der ASKÖ TC Schattendorf, der den Grunddurchgang überlegen beherrscht hatte, auf den Union TC Wien, der in der Gruppenphase zwei Matches verloren hatte. Wien konnte zum Auftakt das Doppel glatt mit 4:1, 4:1 für sich entscheiden, ließ danach auch in den Einzeln nichts anbrennen und krönte sich mit einem 3:0 Erfolg zum Sieger des 10u-MM-Bundesfinale 2015. Damit war die Überraschung perfekt, denn Schattendorf war als Favorit ins Finale gegangen. Platz drei belegte der TC BW Feldkirch, der das etwas höher eingeschätzte Team GAK Tennis knapp mit 2:1 bezwang.

Auf Platz 5 landete der ÖTB TV Urfahr durch einen ungefährdeten 3:0-Sieg über den Laaer Tennisclub, während Lokalmatador UTC Eugendorf ebenfalls mit 3:0 über UTC Raiba St. Stefan siegte und damit Platz 7 erreichte.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Talenteschau in Dornbirn

In dieser Woche finden in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. In Vorarlberg sind rund 220 Nachwuchsspielerinnen und -spieler aus allen neun Landesverbänden am Start.