Zum Inhalt springen

Rollstuhltennis

UniCredit Bank Austria unterstützt auch in diesem Jahr den österreichischen Rollstuhltennis Sport

Mit großer Freude darf der ÖTV berichten, dass die UniCredit Bank Austria auch in dieser Saison den österreichischen Rollstuhltennis-Sport unterstützen wird.

Mag die Saison 2021 mit Satzrückstand begonnen haben, hegt das Referat-Rollstuhltennis keine Zweifel an einem positiven Ausgang für dieses Tennis-Jahr. Schließlich steht dem ÖTV mit der UniCredit Bank Austria ein verlässlicher Partner zur Seite, auf den man auch in diesen schwierigen Zeiten zählen kann.

Nationaltrainer, Martin Sendlhofer:
„Heuer haben wir eine aufregende Saison vor uns – die paralympischen Spiele in Tokio, die Qualifikation (in Portugal) und mögliche Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Italien, die Prämiere der gemeinsam ausgetragenen österreichischen Meisterschaften von Tennis und Rollstuhltennis in Oberpullendorf und selbstverständlich die BA Austrian Masters als wichtigen Abschluss. All dies wäre ohne die Unterstützung von tatkräftigen Sponsoren, wie der UniCredit Bank Austria, nicht möglich.
Österreich hat in diesem Jahr ein sehr starkes Team mit 4 möglichen Paralympics Teilnehmern (Nico Langmann, Martin Legner, Josef Riegler, Thomas Flax) und einer guten Chance, sich für die Weltmeisterschaften in Sardinien zu qualifizieren. Mich freut auch sehr, dass mit Maximilian Taucher und Martin Strassnig der Nachwuchs schon in den Startlöchern steht und die Leistungskurve von Christina Pesendorfer, der aktuellen Staatsmeisterin, steil nach oben zeigt.“

Diesen optimistischen Worten des Nationaltrainers ist im Grunde nichts mehr hinzuzufügen.

In diesem Sinne auf in die Saison 2021.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Tennis bringt Österreich 680 Millionen Euro Wertschöpfung

Mehr als 400.000 Menschen spielen zumindest gelegentlich Tennis, 180.000 Österreicherinnen und Österreicher sind in Vereinen eingeschrieben. Damit ist der ÖTV der zweitgrößte Sportfachverband des Landes und erwirtschaftet eine Wertschöpfung von 680…