Zum Inhalt springen

ATP

Welcome to London, Mr. Melzer!

Mit dem Einzug ins Finale von Sofia sicherte sich der Niederösterreicher mit Doppel-Partner Roger-Vasselin das letzte Ticket für das ATP-Finale.

©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Patrick Steiner

Einfach nur großartig! Jürgen Melzer und sein französischer Doppel-Partner Edouard Roger-Vasselin haben am Freitag mit dem Einzug ins Endspiel des ATP-Turniers in Sofia die Qualifikation für die ATP-Finals in London geschafft.

Das Duo besiegte die bosnisch-kroatische Paarung Tomislav Brkic/Marin Cilic nach 81 Minuten 7:5, 6:4. Melzer ist damit zum dritten Mal beim auch „Masters“ genannten ATP-Showdown dabei, zuvor war ihm das 2010 und 2011 gelungen.

Auf ein Antreten im Endspiel von Sofia gegen die Briten Murray/Skupski verzichtete die österreichisch-französische Paarung am Freitagabend, womit eine frühere Anreise nach London möglich war.

Dort wurden die als Nummer acht gesetzten Melzer/Roger-Vasselin in die Gruppe „Bob Bryan“ gelost, erste Gegner sind am Montagabend die Favoriten Mate Pavic/Bruno Soares (Kro/Bra/1). Weitere Gruppengegner sind Marcel Granollers/Horacio Zeballos (Sp/Arg/4) und John Peers/Michael Venus (Aus/Nzl/6). In der Gruppe „Mike Bryan“ spielen Rajeev Ram/Joe Salisbury (USA/Gb/2), Kevin Krawietz/Andreas Mies (D/3), Wesley Koolhof/Nikola Mektic (Nl/Kro/5) und Lukasz Kubot/Marcelo Melo (Pol/Bra/7).

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Verbands-Info

Eine Initiative für Tennis-Unternehmer

Die Tennis Initiative Austria (TIA) möchte in enger Kooperation mit dem ÖTV professionelle TennisunternehmerInnen in Österreich vereinen.