Zum Inhalt springen

ATP

Über die Qualifikation zum Sieg

Janez Semrajc aus Slowenien gelang dieses Husarenstück am Telfer Birkenberg und besiegte im Endspiel des 10.000-Dollar-Futures Titelverteidiger Marc Rath (Bild) mit 7:5, 6:1. "Eine Novität in der 16-jährigen Future-Geschichte", so Turnierdirektor Dietmar Härting.


Vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse behielt Janez Semrajc gegen Titelverteidiger Marc Rath 7:5, 6:1 die Oberhand und schrieb damit auch die Geschichte des diesjährigen Turniers: Der 23-jährige Slowene hatte sich nicht nur in der Qualifikation durchgesetzt, sondern gewann auch das Finale des Hauptbewerbs - durchaus verdient nach einer eindrucksvollen Gesamtleistung mit einer Serie von Vorhand-Winnern. "Ich habe gegen einen guten Spieler die eigenen Chancen nicht nützen können", resümierte danach Rath. Der Steirer begann aggressiv, diktierte lange Zeit das Tempo, verlor aber nach dem Break zum 5:6 im ersten Satz den Angriffs- und Geduldsfaden. Telfs scheint aber ein guter Boden für den Steirer zu sein. Dreimal hintereinander stand der 23-Jährige im Endspiel, 2012 gewann er. 2013 trug sich Janez Semrajc in die Siegerliste ein. Er bedankte sich bei der Siegerehrung beim Publikum, den Organisatoren und Sponsoren und hoffte auf eine Rückkehr 2014 auf den Birkenberg. Semrajc ist nach Rock Jarc im Jahr 2005 der zweite Slowene der Telfs als Sieger verließ. Mit einem Scheck von 1.300 Dollar und 18 ATP-Punkten im Gepäck. Damit dürfte Semrajc, derzeit Nummer 1456 in der Weltrangliste, einen großen Schritt nach vorne machen. Bis auf Position 328 im Jahr 2009 ist es aber noch ein weiter Weg.
(Quelle: Tiroler Tennisverband)

> Austria F3 Future | Website

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.