Zum Inhalt springen

Kids & JugendEinladungsturniere

U9/U10-Einladungsturnier: Kids begeistern mit Topniveau und enormer Selbständigkeit

Das sind die erfreulichen Beobachtungen beim Event in Anif von ÖTV-U10-Nationalcoach Martin Kondert.

©zVg

Nach Wien in der Altersklasse U11 (1. bis 3. April) und Lienz für U9/U10 (22. bis 24. April) hat letzte Woche das dritte Kidstennis-Einladungsturnier in diesem Jahr stattgefunden, diesmal erneut für unter Neun- und unter Zehnjährige. Vom 10. bis 12. Juni zeigten beim TC GM-Sports Anif im schönen Salzburgerland 16 Burschen und zehn Mädchen U9 sowie zwölf Burschen und sechs Mädchen U10 ihr ganzes, durchwegs schon sehr beachtliches Können mit dem Tennisracket.

Gebracht hat die Veranstaltung für ÖTV-U10-Nationaltrainer Martin Kondert wieder sehr positive Erkenntnisse: „Das Spielniveau war allgemein sehr hoch und wirklich gut – ganz an der Spitze, aber auch was die Dichte betrifft. Besonders bei den unter Neunjährigen.“ Dies zeigte sich etwa auch daran, dass Lienz-U9-Sieger Jan Celiscak diesmal nur Dritter wurde. „Es sind nebst den Top Drei des Turniers aber auch andere im selben Atemzug zu nennen. Und auch wenn man mit den Landesverbandstrainern spricht, stoßen diese ins selbe Horn, dass das Niveau bei Mädchen und Burschen echt gut ist.“ Bei den Burschen U10 sind (außer Giorgio Lorenzetti und Ararat Danilyan) fast alle der Topspieler am Start gewesen. Vor allem Luca Sageder zeigte auf: mit dem Turniersieg in Anif und heuer auch bereits mit dem Semifinaleinzug bei den Österreichischen U12-Hallenmeisterschaften in Oberpullendorf mittels Greencard. „Da sind wirklich sehr gute Spieler dabei, die auch gut ausgebildet worden sind“, so Kondert.

„Wie die Kinder das gleich umsetzen, ist wirklich super“

Besonders begeistert zeigte sich Kondert darüber, „wie unfassbar selbständig die unter Neunjährigen schon sind – die unter Zehnjährigen sowieso. Es ist super, wie sie sich auf dem Platz verhalten und selbst Entscheidungen treffen. Ich hole mir in der Früh ja stets alle zusammen und bespreche mit ihnen den letzten Tag nach und den aktuellen vor. Ich erkläre ihnen den Modus, was mir wichtig ist – was Fairplay betrifft, wie wir miteinander umgehen, wer auf seiner Seite wie entscheidet. Und wie die Kinder das gleich umsetzen, das ist wirklich super.“ Kondert geht es dabei auch um die Selbstständigkeit neben dem Platz, um Dinge wie „den Spielplan lesen, wer wann wo spielt, sich eben auch selbst den Spielplan anzuschauen, wann man aufwärmen muss, seine Tennistasche selbst tragen, seine Schläger bei der Hand haben, die Tennisleibchen selbst mitnehmen und wechseln: Alle diese Themen gehören dazu und werden stets in der Gruppe besprochen. Das hat so auch einen sehr guten Lerneffekt. Es braucht hier diese Selbständigkeit bei den Kindern und Unabhängigkeit von den Eltern.“

Auch in diesem Sinne (nicht nur im rein sportlichen) hatte dieses Turnier für die Kids also wieder einen gewiss beträchtlichen Mehrwert für deren weitere Entwicklung, zeigte sich Kondert überzeugt. Das vierte und letzte Kidstennis-Einladungsturnier der Saison findet übrigens vom 2. bis 4. Dezember statt, diesmal in Leibnitz in der Steiermark.

Ergebnisse

Burschen U9:

  1. Alexander Derflinger
  2. Clemens Haller
  3. Jan Celiscak

Mädchen U9:

  1. Lena Angleitner
  2. Lara Gmeiner
  3. Nina Buchegger

Burschen U10:

  1. Luca Sageder
  2. Lionel Frießnegg
  3. Linus Moser

Mädchen U10:

  1. Sophia Jonak
  2. Mia Sophie Schnell
  3. Mavie Maierhofer
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg
©zVg

Ähnliche Nachrichten

Kids & JugendKat II und Mastersserie

Kinder, es geht wieder los!

Die „The Kinder Joy of moving Tennis Trophy“ macht 2022 wieder Station im Lande. Das erste Turnier wurde am Sonntag beendet.

Top Themen der Redaktion