u10-Nachwuchs im fairen Länderwettstreit

Der Vergleich des Österreichischen mit dem Bayerischen Tennisverband in Oberhaching bei München hatte Davis Cup-Charakter.

Fast schon eine gute alte Tradition ist der Vergleichskampf der u10-Talente aus Österreich und Bayern, der am vergangenen Wochenende in Oberhaching bei München stattfand. Von Freitag bis Sonntag matchten sich jeweils sechs Burschen und vier Mädchen der Jahrgänge 2004 in fairer und freundschaftlicher Atmosphäre.

Davis Cup-Gefühl
Jeweils zwei Kinder bildeten ein Team und spielten am Großfeld mit dem grünen Ball im Davis Cup-Format (vier Einzel, ein Doppel) um Punkte für die Gesamtwertung, die schlussendlich mit 29:21 an die Gastgeber aus Bayern ging. Bei den Burschen hieß das Ergebnis aus österreichischer Sicht 12:18, die Mädchen verloren sehr knapp mit 9:11. Davis Cup-Charakter hatte auch das Coaching zwischen den Seitwechseln.

Fair und spannend bis zum Schluss
Dank gilt dem Bayerischen Tennisverband für die zur Verfügung gestellte Anlage und den fairen und bis zum Schluss spannenden Wettkampf. Nur über das ebenfalls traditionelle Jux-Fußballmatch, das im Vorbeigehen neben den Tennis-Partien gespielt wurde und ein völlig nebensächliches (zweistelliges) Resultat brachte, muss aus österreichischer Sicht der Mantel des Schweigens gehüllt werden.

Top Themen der Redaktion

ÖTV Events

23. September 2017

Jürgen Melzer beim Tag des Sports

Das Areal rund um das Ernst-Happel-Stadion wurde von 400.000 Menschen in den größten Sportplatz Österreichs verwandelt. Der ÖTV war mit zahlreichen Aktivitäten vertreten.

Davis Cup

Ein Wiedersehen mit Weißrussland

Das österreichische Team kann von 2. bis 4. Februar 2018 in einem Heimspiel Revanche für die diesjährige Niederlage in Minsk nehmen. Zweitrundengegner wäre Russland, auswärts.

WTA

7. - 15. Oktober 2017

Weltklasse-Tennis in Linz

Mit Titelverteidigerin Dominika Cibulkova und French-Open-Sensationssiegerin Jelena Ostapenko kommen zwei Top-Ten-Spielerinnen zum „Upper Austria Ladies Linz“.