Zum Inhalt springen

U 16-WM: SIEG ÜBER THAILAND

Durch den zweiten Platz bei der Europameisterschaft hat sich Österreichs U 16-Team für die WM in Barcelona qualifiziert. Das erste Treffen mit Brasilien endete 0:3 - weit mehr war möglich. Und die zweite Begegnung brachte einen 2:1-Sieg über Thailand.

ÖTV-Coach Thomas Tunner betreut das selbe Team, das schon in der Endrunde des Junior-Davispokals in Frankreich stark gespielt hat: Mathias Feitsch, Pascal Brunner und Michael Linzer. 

Die Ergebnisse gegen Thailand:
Pascal Brunner - Perakiat Siriluethaiwattana 3:6, 6:4, 4:6
Mathias Feitsch - Kittiphong Wachiramanowong 7:5, 6:2
Pascal Brunner/Michael Linzer - Siriluethaiwattana/ Peerapach Tupwong 6:2, 6:1.
Der Coach: "Das Doppel war eine klare Sache; Brunner und Linzer haben sehr konzentriert gespielt und die Gegner hatten keine Chance. Der Sieg von Mathias ist wertvoll: er lag schon 2:5 hinten, drehte das Match jedoch komplett um und ließ dem starken Gegner nur noch zwei Games. Morgen geht`s gegen die topgesetzten Franzosen, gegen die wir im EM-Finale 1:2 verloren haben. Aber damals war ihr Stärkster, Kevin Botti, verletzt; er wird morgen sicher das Einser-Single spielen."

Vom Brasilien-Treffen berichtet Tunner: "Linzer hat gegen Rafael Garcia bis 6:4, 5:4 dominiert. Dann ein paar Glücksbälle des Brasilianers und das Match ging verloren. Mathias Feitsch unterlag Fernando Romboli klar 2:6, 1:6. Aber das Doppel hätte er mit Brunner gegen Romboli und Ricardo Siggia statt des 3:6, 6:2, 4:6 auch gewinnen können."

fk

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.