Zum Inhalt springen

U 16-WM: SIEG ÜBER THAILAND

Durch den zweiten Platz bei der Europameisterschaft hat sich Österreichs U 16-Team für die WM in Barcelona qualifiziert. Das erste Treffen mit Brasilien endete 0:3 - weit mehr war möglich. Und die zweite Begegnung brachte einen 2:1-Sieg über Thailand.

ÖTV-Coach Thomas Tunner betreut das selbe Team, das schon in der Endrunde des Junior-Davispokals in Frankreich stark gespielt hat: Mathias Feitsch, Pascal Brunner und Michael Linzer. 

Die Ergebnisse gegen Thailand:
Pascal Brunner - Perakiat Siriluethaiwattana 3:6, 6:4, 4:6
Mathias Feitsch - Kittiphong Wachiramanowong 7:5, 6:2
Pascal Brunner/Michael Linzer - Siriluethaiwattana/ Peerapach Tupwong 6:2, 6:1.
Der Coach: "Das Doppel war eine klare Sache; Brunner und Linzer haben sehr konzentriert gespielt und die Gegner hatten keine Chance. Der Sieg von Mathias ist wertvoll: er lag schon 2:5 hinten, drehte das Match jedoch komplett um und ließ dem starken Gegner nur noch zwei Games. Morgen geht`s gegen die topgesetzten Franzosen, gegen die wir im EM-Finale 1:2 verloren haben. Aber damals war ihr Stärkster, Kevin Botti, verletzt; er wird morgen sicher das Einser-Single spielen."

Vom Brasilien-Treffen berichtet Tunner: "Linzer hat gegen Rafael Garcia bis 6:4, 5:4 dominiert. Dann ein paar Glücksbälle des Brasilianers und das Match ging verloren. Mathias Feitsch unterlag Fernando Romboli klar 2:6, 1:6. Aber das Doppel hätte er mit Brunner gegen Romboli und Ricardo Siggia statt des 3:6, 6:2, 4:6 auch gewinnen können."

fk

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

WTTA-2021: Riedmann siegt bei Dornbirner Hitze-Schlacht

Im Finale des ersten Turniers der Wheelchairtennis-Tour-Austria 2021 am 19. und 20. Juni auf der Anlage des UTC Dornbirn feiert Lokalmatador Manuel Riedmann vom RC ENJO Vorarlberg einen Erfolg gegen seinen Vereinskollegen und Trainingspartner…