Zum Inhalt springen

U 16-WM: 1:2 GEGEN FRANKREICH

Im abschließenden Gruppenspiel der U 16-Weltmeisterschaft in Barcelona unterlag Österreich dem Europameister Frankreich knapp 1:2 - mit drei höchst ehrenvollen Ergebnissen.

Gegen die Franzosen hatte die Mannschaft von ÖTV-Coach Thomas Tunner auch im EM-Finale 1:2 verloren. Diesmal war ihre Nummer 1, Kevin Botti, dabei und trotzdem hätte nicht nur der erste Siegpunkt werden können, den ein Team bisher gegen Frankreich holte, sondern sogar ein voller Erfolg:
Mathias Feitsch lieferte Botti bis zum 4:6, 6:7 ein tolles Match.
Pascal Brunner unterlag Jerome Inzerillo auch nach einer ganz engen Partie mit 6:7, 4:6.
Brunner und Michael Linzer schlugen im Doppel Inzerillo und Stephane Piro mit 3:6, 6:3, 6:2!

Damit ist Österreich Gruppen-Dritter hinter Frankreich und Brasilien, vor Thailand. In den Platzierungsspielen ist Spanien der nächste Gegner.

fk

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.