Zum Inhalt springen

TV-TIPPS: EIN TALENT AUF DEM WEG NACH OBEN, EIN TEAM IN RICHTUNG VIERTELFINALE

Diese Woche bietet eingefleischten Tennisfans einige Highlights im Fernsehen: Zunächst am Mittwoch ein Porträt von Nachwuchstalent Dominic Thiem (links) und ab Freitag live auf ORF Sport plus die Übertragung von Österreichs Anlauf ins Davis Cup-Viertelfinale (rechts: Jürgen Melzer).



29. Jänner 2013


„Dominic Thiem – Ein Tennistalent auf dem Weg nach oben“
30. Jänner 2013, ORF Sport plus 22:00 bis 22:15 Uhr

Der am 3. September 1993 in Wiener Neustadt geborene Dominic Thiem gilt als die größte Tennis-Hoffnung Österreichs. Der Schützling von Günter Bresnik ist am Sprung in die Top 300 und weiter nach oben. Tennis-Experten wie Ivan Lendl und John McEnroe haben den 19-Jährigen spielen gesehen und sind überzeugt, dass er alle nötigen Eigenschaften mitbringt, um ein ganz Großer im Tennissport zu werden. Im „Duell der Generationen“ setzte sich Thiem 2011 beim Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gegen Österreichs Tennis-Legende Thomas Muster souverän mit 6:2 und 6:3 durch. Ronald Reisenbauer stellt in diesem Portrait die tennisbegeisterte Familie Thiem vor: Dominic, seinen jüngeren Bruder Moritz und seine Eltern Karin und Wolfgang.


• Davis Cup, Weltgruppe, 1. Runde, Kasachstan - Österreich, Astana (KAZ)

ab 1. Februar täglich live auf ORF Sport plus

Österreich und Kasachstan sind sich in der 100-jährigen Davis Cup-Geschichte bisher noch kein einziges Mal gegenüber gestanden. 2011 erreichte Kasachstan in seiner 16-jährigen Davis Cup-Geschichte (Premiere: April 1995) erstmals die Weltgruppe: Nach einem Erstrunden-Sieg auswärts gegen Tschechien (3:2) scheiterte das Team des damaligen Kapitäns Yegor Shaldunov im Viertelfinale an Argentinien. 2012 qualifizierten sich Mikhail Kukushkin, Andrey Golubev, Evgeny Korolev und Yuriy Schukin mit einem 3:1-Sieg im Weltgruppen-Playoff über Usbekistan erneut für die Weltgruppe 2013. Österreich erreichte 2011 nach dem Erstrunden-Sieg gegen Russland (3:2) erstmals seit 1995 wieder ein Davis Cup-Viertelfinale. Auswärts musste sich das Team von Mannschaftsführer Clemens Trimmel allerdings dem späteren Finalisten Spanien mit 1:4 geschlagen geben. Der Sieger aus der Partie Kasachstan gegen Österreich trifft im Davis Cup-Viertelfinale (5.4. – 7.4.2013) auf den Sieger der Partie Tschechien gegen die Schweiz. Mit der Schweiz würde es Österreich auswärts zu tun bekommen und hätte eine Bilanz von 1 Sieg und 4 Niederlagen, gegen den "regierenden" Davis Cup-Sieger Tschechien läge das ÖTV-Team mit 1:3 zurück und könnte diese Bilanz bei einem Heimmatch verbessern.

ORF Sport plus wird Österreichs Anlauf ins Viertelfinale live übertragen. Kommentator: Andreas Du-Rieux. Die genauen Übertragungszeiten:

1. Februar 2013: 6:55 Uhr - 13:30 Uhr
2. Februar 2013: 8:55 Uhr - 12:00 Uhr
3. Februar 2013: 8:55 Uhr - 15:00 Uhr

Eine Zusammenfassung der Highlights wird am 2. Februar 2013 von 21:00 Uhr bis 23:15 Uhr bzw. am 3. Februar 2013 von 20:45 Uhr bis 23:15 Uhr zu sehen sein.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.